Ziehen Sie eine Nummer

Derzeit fröne ich nach einigen Wochen der Unlust wieder gerne dem MMO-Grind in Azeroth. Auch Diablo ist bereits in Reichweite und wartet darauf zum x-ten Male seine unheilige Existenz auszuhauchen. Und in den unendlichen Weiten des Alls habe ich es endlich geschafft, diese eine Freelancer-Mission ohne Cheats zu schaffen, an der ich früher immer gescheitert bin. Zudem wird Seattle in analoger Form „bespielt“.

Was Spiele angeht, so bin ich derzeit mehr als nur ausreichend beschäftigt. Gut, Anfang der Woche kurz in Florensia reingeschaut, am Sonntag abend mich ein paar Minuten mit der Demo zu „Edna bricht aus“ beschäftigt.

Gerade „Edna bricht aus“ macht mich wirklich an. Ein nettes, klassisches Adventure mit spritzigen, unlangweiligen Dialogen und Rätseln, die nicht in „myst“ische Extreme abgleiten. Ich würde ja wirklich gerne zugreifen, auch aus dem Grund, um zu zeigen, dass gute Spiele sich immer gut verkaufen, ob mit oder ohne Kapierschutz. Aber ich bin vollauf mit anderen Titeln beschäftigt. Edna würde däumchendrehend in ihrer Zelle darauf warten, dass ich irgendwann in ein paar Wochen vielleicht (?) Zeit für sie finde.

Dann bin ich vorhin auch auf ein fatales Torrent namens „Final Fantasy IV DS (U)“ gestoßen. Frisch zum US-Release natürlich das dazugehörige DS-Rom im Netz. Mit zitternden Fingern habe ich dann doch auf einen Download verzichtet.

Himmelherrgott! Wann? Wann?? Mach, dass der Tag 48 Stunden hat! Gib mir einen Taschenuniversen-Generator, damit ich mich aus diesem Raumzeit-Gefängnis befreien kann, welches mich in diesen vermaledeiten, linear fortschreitenden Zeitablauf zwingt. Oder gib mir wenigstens die ungetrübte Konzentration und den Tunnelblick der Jugend, auf dass ich die 24 Stunden täglich effektiv ausnutzen kann, welche Du uns in Deiner Allmacht aufgedrückt hast. Muss ich mir jetzt schon einen Terminkalender machen, wann ich mir welches Spiel vornehme?

Ich weiß, dass mit zunehmender Verbreitung von Computerspielen und Internet natürlich auch entsprechende Suchtfaktoren in unserem Leben Einzug gehalten haben. Wenn der Levelaufstieg wichtiger geworden ist, als die Bewältigung des Alltages, weil hier schneller und einfacher „Glück“ gefunden werden kann. Wenn die Questbelohnung attraktiver erscheint als die monatliche Entschädigungszahlung für sinnentleertes Malochen. Wenn die Gildenmitglieder wichtiger werden als die Menschen, die man tatsächlich um sich hat und kennt. Ist es dann bereits Sucht, wenn mich manchmal bei der Vorstellung, dass ich wahrscheinlich niemals all die Spiele kennenlernen werde, die mich interessieren, eine klitzekleine Panik überkommt? Ich möchte mir dieses Jahr noch eine PS2 zulegen, um all die guten Nippon-RPGs zu zocken, die es für diese Konsole gibt. Dann habe ich aber weniger Zeit für so manch anderes Kleinod auf dem PC oder dem DS. Soll ich deswegen auf die PS2 verzichten, weil ich garantiert nicht MEHR Zeit finden werde?

Oder mache ich mich gerade nur etwas verrückt, weil ich nicht merke, dass ich in Wahrheit unter einem dekadenten Luxusproblem leide? Weil, wenn mir das, hmmm, „Sorgen“ macht, dann habe ich wohl keine richtigen (!) Sorgen?

Dennoch: So viel zu spielen, so wenig Zeit!!! 🙂

10 Kommentare zu „Ziehen Sie eine Nummer

  1. Edna bricht aus habe ich grad vergangene Woche erfolgreich beendet. Und um die Spielzeit musst du dir da auch nur bedingt Sorgen machen. Nach ca. 10 bis 15 Stunden hat der Spass nämlich leider schon ein Ende. Aber es lohnt sich imho dieses Häppchen Lebenszeit mit Edna & Harvey zu verbringen. ;)Und was die andere Thematik angeht, so zocke ich aktuell diverse 2004er Titel die damals "dank" WoW irgendwie völlig an mir vorbei gegangen sind. *g*

  2. @juppWas spielst du denn da grad so aus dem jahr 2004? Suche nämlich für meinen nicht mehr ganz aktuellen PC noch ein paar Schmankerl die mir die Zeit versüßen.Ich denke Edna werd ich mir auch mal angucken.

  3. Ha ha !!Da ist es wieder, das alte Leiden. Als junger Pinsel steckst du das weg.Aber als alter Sack ??? Wir leiden auf hohem Niveau, sach ich immer …Tröste dich: Ob nun viele Spiele oder wenige. Leiden wirst Du. Denn der Tag hat nun mal besagte 24 Stunden. Das ist Dein Schicksal. Das ist mein Schicksal.Als Zocker und als alter Sack.So. Und nun geh ich Diablo an die Wäsche.Cu.

  4. Meine Freundin spielt grad Vampire: The Masquerade – Bloodlines.Ist wohl ziemlich immersiv.Leider wurde das Spiel nicht ganz fertig…

  5. @Anonym: Zu Vampire, es gibt ein Projekt, es lohnt sich das Spiel mit dem unoffiziellen Patch hier zu spielen: http://www.patches-scrolls.de/vampire_bloodlines.phpDas löst nicht nur einen Haufen Bugs sondern liefert auch viel von dem Content nach, der leider weggeschnitten wurde.@Harzzach: Nimm dir nicht zuviel vor. Sobald du die Schnauze voll von den üblichen MMOG-Timesinks hast wirst du um jedes andere Spiel dankbar sein.

  6. Danke für den Tipp mit dem Patch.Ich weiß das und habs ihr auch gesagt. Sie lehnt aber Fanpatches ab. Vielleicht ist der Leidensdruck noch nicht groß genug. Wie ich gesehen habe, kann man den Patch wohl recht problemlos später noch einspielen, ohne daß das Savegame beeinträchtigt wird.Es gibt ja wohl auch eine Fassung, die nicht so viel am Spielinhalt verändert.

  7. PS Auch wenn es wahrscheinlich müssig ist es zu betonen: Besorg dir eine gemoddete PS2, mit denen sich Importspiele/Sicherheitskopien spielen lassen. Die besten JRPGs gibt es nämlich nicht im PAL-Ghetto, sprich ein guter Teil der Tales-Serie, die Shin Megami Ableger und (obwohl kein RPG per se) die Disgea Teile.Was du hier bekommst, also FFX-XII, kannst du auch – guter Rechner vorausgesetzt – mit pcsx2 halbwegs brauchbar spielen.

  8. @Anonym: Der patch hat beim Installieren die Optionen Basic und Plus. Bei Ersterem werden nur Bugs gefixt. Und der optionale Content ist auch nicht Fanpatch-typisch (aka Romancepfade, nudemodels und verbuggte Zusatzquests) sondern lediglich das Zeug, das Troika nicht mehr komplett einbauen konnte. Und aus eigener Erfahrung (erst vor ein paar Monaten wieder gespielt) fügt sich das so natlos ein, dass man es gar nicht merkt, wenn man das Spiel nicht kennt.

  9. Ja Bloodlines ist einer der Titel die ich zur Zeit spiele, allerdings mit Fanpatch. Ohne wäre nämlich z.B. die Lillyquest nicht lösbar gewesen….und sowas geht ma gar nit. 🙂 Ansonsten macht auch das Pirates! Remake aus dem Jahre 2004 immer mal wieder ein paar Stunden Spass. Vor ner Weile habe ich noch Overlord (is allerdings en 2007er Release – welche mir aber dank ner etwas längeren Eve Online Phase ebenfalls größtenteils entgangen sind) gezockt.

  10. Beyond Good and Evil und Fable habe ich zuletzt gespielt (glaube beide von 2005).So viel Spaß für wenig Geld hatte ich schon lange nicht mehr, obwohl ich beiden Games anfangs eher skeptisch gegenüber stand.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s