L’internet? C’est tres magnifique!

Normalerweise bricht eine Rollenspielrunde auseinander, wenn das einzige Mitglied, welches ein bestimmtes System leiten kann, zB. aus beruflichen Gründen in die Ferne zieht. Die Wahrscheinlichkeit, dass man in der selben Stadt/Region einen neuen Master findet, steigt zwar mit der Beliebtheit eines bestimmten Systemes, scheitert aber oft nur daran, dass man sich mit einem neuen Spielleiter nicht versteht (und vice versa) oder man einfach keine Lust hat, diverse „Fremde und Aussenseiter“ in die Runde aufzunehmen. Rollenspiel ist schliesslich ein durch und durch soziales Ereignis.

Früher (tm) bedeute so ein Wegzug also oft das Aus für eine Runde.

Heute jedoch, heute sind wir mit der wundervollen Erfindung des Internets und bezahlbarer, leistungsfähiger Flatrates gesegnet, welche es uns ermöglicht eine Live-Verbindung mit Bild und Ton über den Ärmelkanal zu legen. Skype macht’s möglich.

Gut, perfekt war das nicht, so dass wir schnell nur noch via Audio-Stream kommuniziert haben und die Kamera nur zum Verdeutlichen von zB. Spielerpositionen auf der Karte des Missionsgebietes benutzten, aber zu meiner großen Überraschung hat das alles sehr, sehr gut funktioniert. Alle haben sich etwas am Riemen gerissen und nicht (wie sonst üblich) wild durcheinander geredet, so dass der Abend zum Schluss so richtig spielerisch-produktiv verlief.

Und das Tüpfelchen auf dem I war dann noch der Umstand, dass der Spielleiter mit Hilfe von Google Maps genauere Beschreibung der tatsächlichen geographischen Gegebenheiten in Seattle machen konnte.

Ja, früher (tm) hätte es sowas nicht gegeben. Da wären wir alle traurig auseinander gegangen.

Heute jedoch, heute … 🙂

10 Kommentare zu „L’internet? C’est tres magnifique!

  1. > Hilfe von Google Maps genauere Beschreibung der tatsächlichen geographischen Gegebenheiten in Seattle machen konnte.also habt ihr shadowrun gespielt, oder?

  2. Japp. Wir sind fast alle SR-Anfänger, so dass man sich zuerst einfach an die Basics hält.

  3. Ah, Shadowrun. Ich hab erst vor kurzen zu spielen begonnen. Ziemlich lässig, wenn auch ein wenig Komplizierter als andere P&P RPG's, wie z.B. White Wolfs World of Darkness … was egal ist, da mein erstes RPG DSA war, was doch noch zu den Komplexeren Regelwerken gehört.Interessehalber, was für nen Chara spielst? Ich hab mir einen Rigger zusammengeschußtert, samt witzigen Van in dem ich lebe und einer Angriffsdrohne namens Ed 1.04.

  4. Interessehalber, was für nen Chara spielst?Einen ehem. Konzern-Cleaner. Kopf voller Überwachungs- und Abhörware. Leise, unauffällig.Ich weiß nicht, aber irgendwie folge ich seit meinem allerersten DSA-Schurken einem ganz spezifischen Pfad, wenn es es um P&P-RPG geht. Sneaky und in den Schatten und assig und moralisch zweifelhaft … :)Teste mal oovoo als Skype alternative: http://www.oovoo.comDanke. Werden wir anschauen.

  5. @shobaDSA eines der komplizierteren regelwerke?ich empfehle dir mal rolemaster anzusehen, was auch von vielen gerne rulemaster genannt wurde ;)oder die traveller serie, bei der es möglich war während der charaktererschaffung zu sterben …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s