Stückwerk Reloaded

Vorhin ist ein Hotfix für den Sacred 2 – ZeroDay-Patch erschienen.

Ich habe mir eben erlaubt, mich für einige Minuten lachend auf dem Boden zu wälzen 🙂

Es geht gerade so weiter, wie es beim ersten Teil aufgehört hat. Herzlichen Glückwunsch, Ascaron! Ihr seid schon Helden, echt mal …

Veröffentlicht in News

43 Kommentare zu „Stückwerk Reloaded

  1. Gibts zu dem Ding eigtl. schon irgendwo brauchbare Tests oder ähnliches? Hab gestern erst per Zufall (dämlicher RTL2 „Game of the Week“ Spot) erfahren dass das Spiel wohl schon in den Läden steht…GrußFrank

  2. Ich kenne bislang nur eine Art Kurzeindruck bei Golem. Prinzipiell scheint man, wie beim Vorgänger, rein spielerisch wieder alles richtig gemacht zu haben, aber auch der zweite Teil scheitert erneut an der Ausführung: Eklatante Interfacemängel und die übliche Güterzugladung Bugs

  3. Da hat man sich mal wieder zuviel Zeit genommen, sich von den hirnlosen Jubelpersern für das „kundenfreundliche DRM“ (Es wird Zeit, einen Preis für das Oxymoron des Jahres zu stiften) feiern zu lassen.Ich kann nur jedem empfehlen, der sich für das Spiel interessiert: Warten. Irgendwann ist das Spiel bugfrei, DRM-frei und billig in der Ramschkiste zu haben.Sicher, das hilft Ascaron nicht, aber sie scheinen es ja ebenso darauf anzulegen wie EA.

  4. Eigentlich ist es so gut wie gekauft, aber ich warte noch auf den Test von 4players. Mich wundert, dass da noch nix passiert ist.

  5. Da der ReleasePatch angekündigt war, hat man vermutlich dort deshalb erst mal abgewartet…

  6. ich hab mir sacred2 am samstag geholt und bin voll zufrieden.klar gibt es noch einige bugs und nen paar sachen die man besser machen koennte, aber zumindest bei mir bisher nix gravierendes.wunderschoene grafikabwechslungsreiche charakterejede menge witzige detailsund die leute die ueber das verwendete drm meckern sollen sich bitte vorher informieren.ich kann das spiel ohne dvd im laufwerk spielendie online aktivierung ist anonymch kann es auf zwei systemen parallel laufen lassenbei einer deinstallation wird eine lizenz wieder frei. neuer pc oder verkauf als gebrauchtspiel sind also auch kein problemdas ist meiner meinung nach fast optimal. besser waere nur noch den schutz ganz weg zu lassen

  7. Jau, das hört sich irgendwie an wie „Wir werden betrogen, aber der Betrug ist nicht so schlimm wie bei Anderen, also ist alles gut“.Bugs im release = schlechtverbugter ZeroDayPatch = schlechterDRM = am schlechtesten.Ich frage mich, wann die Firmen einsehen, dass bei solchen Maßnahmen im Endeffekt immer der ehrliche Kunde der Leidtragende ist. Über dieses releasen von halbfertigen Spielen will ich gar nicht erst anfangen…

  8. Imo muß man schon hochkarätig einen an der Waffel haben, wenn man sich trotz der Vorgeschichte von Ascaron und Sacred 1 dieses Spiel für 40€ inkl. DRM schon so kurz nach Release zulegt.

  9. tja, entweder man hat einen an der waffel oder man ist total uninformiert.aber jedem wies ihm gefällt…

  10. Das mit den Bugs ist so eine Sache. Wir haben bis kurz vor Release noch ganz viele Features eingebaut, die es sonst nicht mehr gegeben hätte. Das man diese Sachen nicht in 2 Tagen komplett testen kann (z.B. im Multiplayer) ist ja klar. Das wird aber so schnell wie möglich per Patch korrigiert.

  11. Und du bist? Der Chef-Coder von denen?Hey super! Dann hätte ich gleich noch ein paar Fragen…

  12. Ich bin daran beteiligt und weiß welchen Stress die Programmierer in den Wochen vor dem Release hatten.Selbst jetzt werden noch Features eingebaut, die bisher verschoben wurden bzw. auf der Streichliste standen.Wir sind hier alle sehr bemüht, alle Fehler, die in diesem Riesenprojekt stecken, zu korrigieren. Die meisten Kunden scheinen auch zufrieden zu sein mit unseren Bemühungen, wenn man den Forenbeiträgen glauben kann.

  13. Sacred ist auch ein gutes Spiel gewesen, der Nachfolger ist mit Sicherheit auch gut zu spielen.Nur die Entscheidund des Publishers mit dem DRM wird euch noch gewaltig weh tun. So langsam werden die Leute nämlich wach, schliesslich tut der Schutz nur dem erwähnten, zahlenden Kunden weh.Ein Grund weshalb mich das Spiel erst dann interessiert, wenn es DRM-frei auf den Markt kommt. Dann renne ich aber auch gern in den Laden.Soweit ich weiss, ist Take 2 der Publisher von Sacred 2. Und ich gehe davon aus, dass der Schutz auch deren Entscheidung war. Auch gehe ich davon aus (korrigiere mich, falls ich irre), dass der Releasedruck von diesem ausgeht.Haben wir also wieder den bösen gefunden, denn das meiste, an was Sacred 2 zu kränkeln scheint, könnte durch einen Aufschub des Releases korrigiert werden. Dann würden auch die fadenscheinigen Gründe für den kontraproduktiven Kopierschutz ins Wasser fallen.Leider sind wir aber in der Realität, also werde ich noch ein gutes Spiel verpassen.*eBay-guck-und-Gamecube-Spiel-kauf*

  14. Grundsätzlich habe ich auch nichts gegen die Implementierung von neuen Ideen, auch nach Release – Ganz im Gegenteil! Aber auch wenn ich kein Marketingexperte bin, wäre es wohl die Frage, was schwerer wiegt – der Werbebonus mit den neuen Features oder die Beschwerden über Bugs. Da ich mal schätzen würde, dass mehr als 50% der Spieler „Ottonormalimpulskäufer“ sind, kann ich durchaus verstehen, dass man lieber die Features auf die Packung schreibt.Meiner Meinung nach würde es aber vor allem für einen guten Ruf sorgen, wenn das Releaseprodukt ausgereift ist und neue Features nachgeliefert werden.

  15. mein gott, hört doch endlich auf mit dieser meckerei über das in sacred2 verwendete drm.jetzt mal butter bei die fische, was gibts an der in sacred 2 verwendeten drm variante konkret zu meckern?konkrete beispiele bitte, nicht einfach nen spruch wie „drm ist scheisse“.ich selber hab am wochenende exzessiv sacred 2 gespielt (allerdings kein multiplayer) und das spiel läuft bis auf kleinigkeiten fast perfekt und es steckt voller kleiner liebevoller details.

  16. jetzt mal butter bei die fische, was gibts an der in sacred 2 verwendeten drm variante konkret zu meckern?Ich verweise auf den kleinen Textkasten rechts oben in meinem Blog: „DONT CHARGE RETAIL FOR A RENTAL.“Wenn Sacred 2 mit Online-Aktivierung statt 40 Euro nur 5 Euro kosten würde, wäre das ein angemessener Preis für eine Software-Miete. Im Gegensatz zu zum traditionellen Kauf einer Software, zu deren Betrieb ich NICHT MEHR vom Wohlwollen Dritter abhängig bin.

  17. [quote]Ich verweise auf den kleinen Textkasten rechts oben in meinem Blog: „DONT CHARGE RETAIL FOR A RENTAL.“[/quote]du kannst die aktivierung jederzeit rückgängig machen und das spiel problemlos gebraucht verkaufen. der käufer hat dann wieder beide aktivierungen zur verfügung.

  18. Es geht hier um den Betrieb eines Spieles, für den ich auf das Wohlwollen Dritter angewiesen bin.Ich fange jetzt nicht nochmal an die Liste all der DRM-Dienste der letzten zwei Jahre runterzuleiern, deren Betreiberfirmen entweder pleite gegangen sind oder die DRM-Server aus strategischen Gründen einfach abgeschaltet haben und somit den Kunden mit einem Haufen unbenutzbaren Datenmülls zurückgelassen haben.DAS IST DER KNACKPUNKT einer jeden Online-Aktivierung. Das ist nicht mehr eine Software-Kopie, die mir gehört. Das ist Software, die ich mieten darf, solange der Betreiber gewillt ist die DRM-Server dafür zu betreiben. Dann will ich aber auch nur einen kleinen Mietpreis bezahlen. Den vollen Retailpreis gibt es nur, wenn ich diese Kopie auch ohne Einschränkungen nutzen kann.

  19. @ gandhiHier geht es nicht nur um Sacred 2, und ob das DRM in diesem Fall nun etwas weniger einschneidend ist als bei anderen Games.DRM verschlechtert auf kurz oder lang die Privilegien der Spieler zusehends und dramatisch. Sie werden -sollte sich DRM weiter etablieren- immer gravierender und einschneidender ihrer Rechte und Freiheiten beraubt.Um dieser Bewegung entgegenzuwirken sollte jegliche Form eines DRMs boykottiert und im Keim erstickt werden, ganz so wie es im Musikbusiness der Fall war und Erfolg hatte.

  20. [quote]Es geht hier um den Betrieb eines Spieles, für den ich auf das Wohlwollen Dritter angewiesen bin.[/quote]das stimmt teilweise. ist halt letztendlich nen abwegen was einen mehr stört. ich persönlich finds z.b. deutlich nerviger, die dvd ständig im laufwerk lassen zu müssen.die aktivierung/deaktivierung erfolgt ja auch nur einmalig, nicht ständig und es wurde gesagt, dass bei bedarf die aktivierung per patch entfernt wird. das heisst, sollte securom pleite gehen entfernen sie den check.einschränkungen hast du doch immer, es sei denn es wird wirklich gar kein kopierschutz genutzt. das wäre mir persönlich auch die liebste lösung.ich finde aber ehrlich gesagt die sacred2 variante des drm verdammt kundenfreundlich.was mag ICH bei drm nicht?- ich kann die software nur auf einem einzigen system nutzen. gilt aber nicht für s2- ich kann sie nicht gebraucht weiterverkaufen. gilt hier ebenfalls nicht- wenn der drm anbieter pleite geht hab ich pech. zumindest wenn ich das spiel zu dem zeitpunkt nicht aktiviert habe. gilt hier, lt. aussage der entwickler ebenfalls nicht- ich werde ausspioniert. gilt ebenfalls nicht.wie gesagt, am ende muss jeder für sich entscheiden was er möchte.mir ist so ein system jedenfalls deutlich lieber als nen kopierschutztreiber der sich tief in meinem system einnistet.

  21. DRM in Form einer Onlineaktivierung erfodert vor allem eins: Vertrauen. Vertrauen darauf, dass keine Daten gesammelt werden und ich auch noch spielen kann, wenn der Publisher pleite geht.Nur habe ich kein Vertrauen mehr in die Spieleindustrie. Zu oft verbuggte Spiele bei Release, zu oft Gamebreaker die nie gefixt wurden und bei denen man dann auf ein paar doofe Kunden warten muss, die dann daraus ein anständiges Spiel machen. Zu oft versprochene aber nie gelieferte Features. Zu oft DRM-Verarsche, weil der Publisher lieber den Nachfolgeteil verkaufen wollte oder es dem Developer bei Insolvenz scheißegal war, was aus den Kunden wird.Ich Kunde, kein Investor. Ich bezahle nur noch für das, was zu einem bestimmten Zeitpunkt (Retail und verfügbare Patches) existiert, nicht für Versprechungen.Sicherlich ist Ascaron weit entfernt von dem Gestapo-DRM aus dem Hause EA. Das macht es aber nicht automatisch gut, das macht es nur weniger schlecht. Aber – und das sollte auch mal auf der anderen Seite der Debatte ankommen – jeder soll mit seinem Geld machen, was er will.

  22. Wasn hier los?Preisfrage: „Was ist virales Marketing“!:-DlolSchön das sich hier ein Sacred2 Code meldet…Und auch mal positive anonym Beiträge. „Ein Schelm wer schlechtes dabei denkt“Die meisten Argumente sind ja schon getauscht worden.Schön, das noch Änderungen bis in letzter Minute eingeflossen sind, weiser und klüger fürs Geschäft, wäre es gewesen diese Sache nicht einzubauen und zusätzlich zum Patch einen kostenlosen „Feature-download“ einzurichten.Schade für mich, denn ich hatte nach den Sacred 1 Schwierigkeiten mit noch gründlicherer Vorarbeit gerechnet, trotzdem als Programierer kann ich es verstehen.OK, ich lag falsch.Ich bin definitv kein Freund von DRM, aber jeder ist wohl bereit zu einem gewissen Preis gewisse Grundsätze aufzugeben. Steam, Bioshock, Masseffekt und Spore werden mir nicht auf den Rechner kommen. Bei Sacred2 bin ich stark am Zaudern.Ich weiß von den Bugs und der DRM.- Ascaron hat angekündigt, man würde am Ende der Abwicklung das DRM mit einem Patch entfernen.- DRM ist zwar enthalten, aber ich kann es in Grenzen *selber* steuern.- Die Bugs, die sind zwar unglücklich, aber leider ist so eine unfertige Auslieferung heute eher der Standard und weniger die Ausnahme. Doppelt Pech wenn sich die Leute an Sacred1 erinnern.Trotzdem werde ich es in den nächsten Tagen warscheinlich kaufen.- Ich habe damals mehrer Freunde mir Sacred 1 angesteckt, die werden sich Sacred2 kaufen, es sei DENN ich würde *dringenst* abraten.Um seine und eventuell Problem der anderen die von mir angesteckt wurden nachzuvollziehen, sollte ich die Software auch haben.- die Collectors Edition erinnert mich an alte Tage als noch Stoffkarten und andere Gimmicks beigelegt waren.- Ich mochte Sacred1 sehr, große, liebevoll gestaltete Welt mit vielen Details.Der Kauf ist eine Abwägung, ob man sich auf die bekannten Probleme einlässt. Und ob man Ascaron vertraut. He Ascaron-leuts, wenn ihr das lest: Schaut doch mal bei Stardock und http://www.gog.com vorbei.Immerhin das ist Sacred2 und nicht Stalker: –Absturz–

  23. Hallo nochmal, hier wieder die anonyme Quelle bei Ascaron (ich poste Anonym, weil ich einfach zu faul bin mich überall anzumelden. Habe nichts mit dem positiven Beitrag zu tun!). Viele Probleme im Netzwerk haben dummerweise mit Software von Drittherstellern zu tun, was leider nicht unter unserem direkten Einfluss liegt. Die meisten Netzwerkfehler haben dort ihren Ursprung… und das ist bisher nicht aufgetreten (vermutlich, weil so viel Traffic nicht im Betatest zustande kam – aber da weiß ich auch nichts Genaues).Zum DRM: Wir nutzen das DRM hauptsächlich, um Tauschbörsen als Vertriebsweg zu nutzen (und damit auch zahlende Kunden zu finden). Bisher haben wir tatsächlich ein paar Downloadkunden gewinnen können (ca. 800). Das ist noch nicht viel, aber immerhin 2% der Aktivierungen (Stand: heute Morgen).EA hat sich mit SPORE wirklich keinen Gefallen getan. Leider wird man da immer gleich mit denen und dem SPORE DRM in einen Topf geworfen.Sollte aus irgendwelchen Gründen Sony Pleite gehen und deren Aktivierungsserver vom Netz gehen, wird Ascaron sofort die Onlineaktivierung per Patch abschalten. Es gibt keine Einschränkungen des Gebrauchtmarktes.Auch wenn es noch einige Bugs gibt, werden wir die alle nach und nach beseitigen. Das haben wir immer schon so gemacht.

  24. letztendlich muss doch jeder abwägen was er tut und wieviel vertrauen eher dem anbieter entgegen bringt.klar, ich kann nur für mich sprechen, aber mich stört irgendwie das die sacred2 online aktivierung mit der von ea genutzten von vielen einfach in einen topf geworfen wird.und ich kann auch wieder, nur für mich sagen, bei mir läuft das spiel überwiegend gut.ein paar abstürze nach einigen stunden (wird hoffentlich noch gefixt), einmal stecken geblieben in der landschaft und einmal nen soundbug gehabt, das wars.

  25. Dann danke ich dem Herrn oder der Dame von Ascaron für seine/ihre Worte. Dialog ist selten und sollte gepflegt werden :)(auch wenn ich hier das eine oder andere scharfe wort fallen lasse)Aber, ich hoffe ihr könnt es nachvollziehen, ich und andere Leute haben ihre Erfahrungen mit a) Ascaron-Spielen im Speziellen und b) Versprechungen von Firmen im Allgemeinen gemacht haben und unser Geld nicht mehr für Versprechungen ausgeben wollen.Sollte Sacred 2 also eines Tages so gut wie fertig gepatched, inlusive entfernter Online-Aktivierung vorliegen, bin ich gerne bereit mein Scherflein beizutragen. Und keine Sekunde vorher.Wenn selbst Bethesda für Fallout 3, wie bei Oblivion, wieder nur einen simplen CD-Check verwenden will … wovor habt ihr solche Angst? Sacred 2 gibt es meines Wissens seit Sonntag inlusive NoActivation-Patch im Netz. Was für einen Nutzen soll diese Online-Aktivierung also haben?

  26. Bisher sind nur halbwertige Cracks verfügbar, die zwar die 24 Uhr Sperre überwinden, aber nicht die Level 13 XP Sperre.Außerdem werden wir die Patches auch zum „Patchen“ der Cracks nutzen. :)Kritik ist immer erwünscht (solange sie sachlich ist), sonst kann man sich nicht effektiv verbessern.Viele Grüße!

  27. Außerdem werden wir die Patches auch zum „Patchen“ der Cracks nutzen. :)Ich frage nochmal … wann hört ihr mit diesem unproduktiven Kleinkrieg gegen Eure Kundschaft auf? Collateral Damage ist Euch egal?Ich habe ja damals „Darkstar One“ in hohem Bogen von der Festplatte geworfen, weil einer Euren „tollen“ Sicherheitsmaßnahmen mir trotz Original-CD plötzlich massive Graphikfehler auf den Bildschirm gezaubert hat. Gut, dass ich hier nur wenige Euro bei eBay ausgegeben hatte.Und bitte, nimm die folgenden Worte bitte nicht persönlich, aber wer so handelt, der hat ausser einer fetten Insolvenz nichts anderes verdient! Ich gebe mein Geld gerne für Spiele von Stardock aus, für Spiele kleiner Indiestudios und aktuell für Titel von Gog.com. Auch der Kauf der Witcher-EE war eine Unterstützung von CD Projekt. Wer mich als Kunden respektiert und mich nicht wie einen potentiellen Kunden behandelt, wer begriffen hat, dass es nicht darum geht Kopien zu verhindern, sondern darum, de Kunden ein gutes Angebot zu machen, dem gebe ich gerne mein Geld. Alle anderen können bleiben wo der Pfeffer wächst …

  28. Leider ist dieser „Kleinkrieg“ nicht unprofitabel. Sacred 1 wurde unter anderem so oft verkauft, weil der Kopierschutz bei jedem Patch aktualisiert wurde.Dem ehrlichen Kunden passiert dabei nichts, aber die Hacker haben einfach irgendwann keinen Bock mehr Patch 39+x zu cracken.Diese Erfahrung ist in der Geschäftsleitung gemacht worden und daher wird diese Politik sicherlich auch weiterhin betrieben.Das mit DSO ist traurig, aber du kannst uns gerne deine fehlerhafte DSO-CD zuschicken, du bekommst dann kostenlos eine neue.Viele Grüße!

  29. @ anonymIch finde es bedauerlich das ihr mit diesem Kleinkrieg (meint) Erfolg zu haben.Werde Sacred 2 dann irgendwann mal fertig gepatcht und ohne Zwangsaktivierung sicherlich auch erstehen.Die Auswahl an guter Software ist riesig und es gibt einige Softwarefirmen die mir mit ihrer Politik sympathischer sind, sodaß ich nicht darauf angewiesen bin, mir dieses DRM-behaftete und verbuggte(?) Spiel antun zu müssen.Nichts für ungut, aber da stimme ich mit dem Geldbeutel ab und mit jedem gekauften DRM-verseuchten Spiel ebne ich den Weg in eine Zukunft, die keinem Gamer wirklich gefallen wird.

  30. Nur weil ich vermute, dass es so kommt, muss ich es ja nicht gut heißen, oder?Da aber diverse InGame-Content-Upgrades vorgesehen sind, wird vermutlich auch mal am Kopierschutz „Content“ gedreht, sobald erste richtige Cracks verfügbar sind.

  31. Leider ist dieser „Kleinkrieg“ nicht unprofitabel. Sacred 1 wurde unter anderem so oft verkauft, weil der Kopierschutz bei jedem Patch aktualisiert wurde.Korrelation != Kausalität. Es gibt keinen Beweis für diese Behauptung. Genausogut könnte ich sagen, dass sich Sacred 1 so gut verkauft hat, weil es so verbuggt war, dass man ständig nachpatchen musste.Wer aber heute immer noch denkt, dass Kopierschutz-Maßnahmen einen positiven Einfluss auf den Umsatz haben, dem ist auch nicht mit den Grundlagen logischen Denkens beizukommen :)Nuja, wenn man bei Ascaron meint so handeln zu müssen, dann soll man bei Ascaron so handeln. Es ist ihr gutes Recht zu tun, was man dort für richtig hält. Es ist aber auch mein gutes Recht eben diese Entscheidung zu kritisieren und mein Geld solange jemand anders zu geben.

  32. Hihi…Da kam mir jetzt ein recht fieser Gedanke: Ascaron baut fehler mit Absicht ein, um mit jedem Patch auch einen aktualisierten Kopierschutz ausliefern zu können.Denn das Argument, das Hacker keine Lust haben auch die Xte Version eines Games zu hacken ist verständlich……nur bei einem Topseller nicht war.Beweis ist mein C&C Tiberium Wars, das mit Kopierschutz auf meinem Rechner nicht läuft, mit Crack aber schon. Die Update Cracks sind kurz nach Patch verfügbar.So muss mal durch die Softwareecke schlendern…

  33. Wer aber heute immer noch denkt, dass Kopierschutz-Maßnahmen einen positiven Einfluss auf den Umsatz haben… :)Rational bleiben…. Ich wüsste nicht das es eine ernstzunehmende unabhängige Studie gibt die das eine oder andere belegt. Kampfrethorik und Polemik überlassen "wir" doch einfach den Firmen :), auf das Niveau wollen wir nicht.Vom Gefühl her geb ich dir recht, ich kaufe weniger dank "DRM". Aber ich weiss halt nicht wie exemplarisch ich (wie der Rest hier) für die Zielgruppe ist. @ liebe Ascaron MA.Selbst wenn ich euch nur ehrlichste und hereste Motive unterstelle, und auch felsenfest daran glaube das keine Software heimtelefoniert und das sicher IMMER (wir reden von > 10 Jahren, gelle!!) ein DRM-Server vorhanden sein wird bzw. beim gezielten umfirmieren (so müssen die meisten Pleiten wohl genannt werden) ein Patch geliefert wird…..Ich kann mir leider nicht sicher sein. Und Ihr euch auch nicht, ihr wisst ja nichtmal wie in 3 Jahren der Chef heissen wird, und wem ihr gehört. In der heutigen Zeit "blind" einer -für uns Kunden unbekannten und sehr anonymen- Firma per Vorkasse zu vertrauen… wer kann das noch? Dafür sind wir zuoft enttäuscht worden.[letztes konkretes Beispiel? Walmart music-load schaltet die DRM Server ab]GrußD.

  34. ein letzter kommentar noch was vertrauen, sicherheit, heimtelefonieren und sowas angeht, da musst man letztendlich allen firmen vertrauen von denen man software installiert.jede software kann heimlich nach hause telefonieren und wenn sie das geschickt anstellt helfen dir da auch schutzmassnahmen wie ne personal firewall nicht viel.wer kein vertrauen hat, der darf auf seinem system wirklich nix installieren. ggf. noch opensource software aber das auch nur wenn man persönlich den quellcode kontrolliert hat :)so, das wars für mich hier. muss jetzt arbeiten und nachher sacred zwei spielen 🙂

  35. Das man nichts und niemanden 100% trauen kann ist klar, allerdings weiß ich bei Sacred 2/SecuRom sicher, daß es nach Hause telefoniert, und es sich also nicht nur um eine vage Vermutung oder unbegründete Behauptung handelt.Und durch den Kauf SecuRom-infizierter Software trägt man letztlich nicht unwesentlich seinen Teil dazu bei, DRM für Spiele salonfähig zu machen. Kann es sich weiter etablieren, ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Restriktionen weiter verschärft werden, wie man es jetzt schon bei EA Spielen eindrucksvoll zu Gesicht bekommt.

  36. Okay, vielleicht hab ich Ascaron tatsächlich mit Spore in einen Topf geworfen, was natürlich nur passiert ist, weil EA den Kunden so einen Schuss vor den Bug verpasst hat.Es ist wirklich schön, mal jemanden direkt von der Quelle hier zu haben um mal nachhaken zu können.Aber was mir noch nicht klar ist: Wer trifft die Entscheidung „DRM: ja/nein“? Meiner Erfahrung nach ist ja das meist die das Publishers. Die Coder implementieren den Schutz ja nur. Müsst ihr das tun, um einen Vertrag mit Take 2 (wars doch, oder?) zu bekommen oder wie läuft das?Ich persönlich habe beschlossen, Spiele mit solchen Massnahmen zu boykottieren, egal wie „sanft“ sie ausfallen. Es ist schade, dass 1.) ich manche Spiele vorerst mal verpassen werde, vorallem Sacred 2 und 2.) auch „unschuldige“ kluge Köpfe darunter zu leiden haben. Zumindest, wenn sich die allgemeine Spielerwelt für diesen Boykott entscheidet.Aber nur so kann man die oberen Etagen davon überzeugen, dass dies nicht der richtige Weg ist.Auch wenn es noch einige Bugs gibt, werden wir die alle nach und nach beseitigen. Das haben wir immer schon so gemacht.Naja, auch keine Politik, die ich sonderlich zu schätzen weiss. Ich finde es gut, dass der Support relativ lange lebt, allerdings klingt es schon etwas nach einem fahrlässigen „Wir schmeissen die Beta einfach auf den Markt, kann man ja hinterher ausbessern“.Ich bilde mir nicht ein, viel Ahnung von der Sparte zu haben und habe daher auch nichts gegen Berichtigung, nein ich WILL korrigiert werden, falls ich mich irre. Es wäre schön, wenn sich der Ascaron-Mitarbeiter nochmal hier melden würde, ich finde das Thema recht spannend.

  37. @Atreyu: gerne doch!Zum DRM:Also wir haben DeepSilver/Koch Media bzw. CDV als Publisher. Es gab von Publisher Seite nach meinem begrenzten Wissen keine Vorgabe für Kopierschutz/DRM.Die DRM Entscheidung wurde von uns selber getroffen, um keine DVD-im-Laufwerk-Pflicht zu haben. Wir haben zusammen mit Sony Securom so angepasst, dass wir dem Kunden erlauben können, ohne Medium im Laufwerk spielen zu können (ein oft genannter Grund, warum KS umgangen wird).Damit verknüpft ist das Feature 2 Versionen des gekauften Produktes gleichzeitig im LAN nutzen zu können (Familienfreundlich). Online ist aber nur ein Account pro Key erlaubt.Dazu kommt dann noch das „Make your friend a copy“-Feature, was ein Kopieren der DVD ausdrücklich erlaubt.Damit nicht jeder das Spiel ohne Bezahlung nutzt, muss natürlich eine Nutzungs-Beschränkung eingebaut werden.Wir haben also folgendes geacht:- Unregistrierte Version läuft nur bis 24 Uhr am Tag der Installation (bereits gehackt)- Unregistrierte Version hat weitere Ingame Einschränkungen (da wir wissen, dass die 24 Uhr Beschränkung leicht übergangen werden kann)- Unregistrierte Version kann jederzeit registriert werden (Online-Aktivierung per Key-Kauf oder Boxed-Version Versand)Wir sind immer davon ausgegangen, wie wir es dem Kunden am bequemsten machen können. Also den entgegengesetzten Ansatz, den EA mit SPORE gemacht hat.Wir WOLLEN, dass die Version kopiert wird!Wir WOLLEN dem Kunden die Freiheit geben mit einem Spiel zu zweit spielen zu können!Wir schränken den Wiederverkauf nicht ein.Nach dem SPORE-Debakel hatten wir versucht das Thema per Pressemitteilung klar zu stellen. Leider ist aber in der Hitze des Gefechts diese Pressemitteilung von diversen Foren/Websites falsch verstanden worden. Sogar Heise musste korrigieren. Zu den Bugs:Sacred2 ist das mit Abstand größte Projekt unserer Firmengeschichte. !Den nächsten Satz nicht falsch verstehen bitte!Für diese Projektgröße gibt es bisher im Vergleich zu anderen Ascaron-Titeln erstaunlich wenige Bugs! Wir haben das Questsystem stark automatisiert (das war Fehelerquelle Nr.1 bei Sacred1) Die Bugs, die hier auftreten sind zwar ärgerlich, aber schnell behoben. Es sind einige Questen nicht im Release enthalten, die aber später nachgereicht werden.Wie ich schon geschrieben hatte, gab es in den Wochen vor dem Release viel Stress und viele Features wurden noch eingebaut, die sonst rausgefallen wären. Natürlich wäre es besser gewesen, auf Features zu verzichten und dafür weniger Fehler zu haben. Dann hätte aber die Qualität des Spiels gelitten, und das wollte hier niemand.Grüße aus Gütersloh!

  38. Danke für den erneuten Beitrag. Da kümmert sich wenigstens mal wer ;)Ich antworte mal Stück für Stück:Also wir haben DeepSilver/Koch Media bzw. CDV als Publisher. Es gab von Publisher Seite nach meinem begrenzten Wissen keine Vorgabe für Kopierschutz/DRM.Hmm, wie ich diesem Blog schon öfters entnommen habe, sind Koch Media auch nicht gerade sehr entspannt, was Schutz etc angeht. Aber ich glaube denen gings eher um den ganzen Abmahn-Kram.Ich dachte sowieso, es wäre Take 2. Haben die sich hier wohl geirrt: http://www.pcgames.de/aid,610589/Was_macht_Sacred_2/Natürlich wäre es besser gewesen, auf Features zu verzichten und dafür weniger Fehler zu haben. Dann hätte aber die Qualität des Spiels gelitten, und das wollte hier niemand.Das heisst, jetzt haben die Kunden eine Art Ausblick auf das, was sie erwartet, wenn es einwandfrei läuft^^Die DRM Entscheidung wurde von uns selber getroffen, um keine DVD-im-Laufwerk-Pflicht zu haben.Das alleine hätte mir nicht ausgereicht. Ohne jeglichen Schutz würde man auch keine DVD im Laufwerk brauchen. Das kann kein Grund für DRM sein.Da DRM früher oder später aber im vollem Umfang geknackt wird, halte ich ihn dennoch für überflüssig und limitierend. Und auch wenn man den Schutz mit jedem Patch nachbessert, manchmal brauch es ja nicht viele Patches, bis etwas läuft und dann bleiben die Leute gern bei einer Version. Ich selbst patche NUR dann, wenn etwas nicht geht. Sobald es geht, lasse ich es sein.Und die, die ein gecracktes Spiel spielen, werden dann wohl sicher eine Version finden, die läuffähig für ihr System ist.Das Einzige, was man als Entwickler da machen könnte ist, dass man pro Patch einen weiteren Teil des Spiels mitliefere, sodass wirklich jeder Patch benötigt würde.Das wäre aber nicht nur Kundenfeindlich, sondern würde auch die Cracker anstacheln, mehr zu tun, somit wäre der Schutz wieder unsinnig.Mag jetzt etwas konfus klingen, aber ich habe einfach mal den Gedanken weitergesponnen.Ich glaube einfach daran, dass sich ein gutes Spiel (und ich denke, Sacred 2 ist eins) auch gut verkaufen wird. Und erst recht, wenn man das durch Kopierschutzmassnahmen eingesparte Geld an den Kunden weitergibt, also in Form eines moderateren Preises.Das wäre ein faires Angebot und die Entwickler müssten sich nicht um solche Sachen den Kopf zerbrechen -> Zeitersparnis, sondern könnten daran arbeiten, um das es geht: Ein gutes Spiel.Ich klinge vermutlich wie ein Idealist und so mancher wird mir Realitätsverlust andichten, aber ich glaube schon noch an den "fairen Kunden", der sich auch ein Spiel kauft, wenn er es mag.Die Beschränkungen des neuen DRM/SecuROM/whatever klingen ja recht nett, aber für mich ist es einfach ein Stück Software, die ich nicht gekauft habe und von der ich nicht will, dass sie sich bei mir einnistet.Und bevor ich mich weiter reinreite: Wie sieht das genau aus? Installiere ich bei Sacred 2 SecuROM mit oder geht es nur um eine reine Online-Aktivierung, ohne Rootkit?Sonst mach ich hier noch jemandem Vorwürfe, der es nicht verdient hat.Auch wenn es nur Online-Aktivierung ist, empfinde ich es als Einschränkung. Es gibt tatsächlich noch Leute, die kein Internet-Zugang haben oder nicht regelmässig ins Internet kommen.Und wenn ich ein OFFLINE-Spiel kaufe, möchte ich es auch OFFLINE nutzen können. Mich hat das schon bei HL 2 gestört, da ich zu der Zeit nicht oft ins Inet konnte und auch am eigenen Rechner kein Internet hatte.Zudem wurde mir berichtet, dass die Server auch gerne mal ausgelastet oder down waren.Das wären noch ein paar Punkte, die mir noch am Herzen lagen.

  39. Hallo nochmal,eine Offline Aktivierung geht soweit ich weiß auch. Dazu muss man aber eine Webseite besuchen (z.B. per Internetcafé) oder man nutzt die Hotline. Es wird sonst keine Internetverbindung benötigt.Der Schutz ist in Sacred2 integriert. Kein Rootkit oder ähnliches. Deinstalliert man Sacred2 wird auch Securom deinstalliert (es ist bestandteil des Spiels).Es gibt zu den Einzelheiten hier die Antworten:http://forum.sacred-game.com/forumdisplay.php?f=231Gruß!

  40. jede software kann heimlich nach hause telefonieren und wenn sie das geschickt anstellt helfen dir da auch schutzmassnahmen wie ne personal firewall nicht viel1.) Aber das eine Software dabei nicht auffällt halte ich bei der Unzahl von unterschiedlichen OS, Firewalls, Routern und sonstigen Programmen die bei zich-tausend Nutzern in zich-tausend Konfigurationen laufen für sehr unwahrscheinlich. Einzige Ausnahme ist hierbei vielleicht das OS selbst, und auch da gilt 2.)2.)kann man viele Dinge auf open source umstellen. Das von den bekannteren open-source Programmen etwas nach Hause telefoniert halte ich auch wieder für unwahrscheinlich, da dort sehr viele verschiedene Leute im Code stöbern.3.) und dann gibs ja noch offline Rechner. -> Aber lassen wir das mal…100% sicher gibs ausser in Fall 3 tatsächlich nicht. -> Aber schlechter als eine Software von der ich ja schon weiss das sie heimtelefoniert geht halt eben auch nicht. Das ist bereits der "WORST-CASE" Denn ausser sie fällt unter 2.) kann ich nie sicher wissen was sie übermittelt. @ anonym (schön das du noch da bist)Könnten wir nochmal auf die grundsätzlich Frage eingehen warum wir uns 100% sicher sein dürfen das die zukünftigen* -beliebigen- Besitzer und "Entscheider" die heute kommunizierten Zusagen halten werden?Vielleicht habe ich ja einfach den "Knackpunkt" der Argumentationskette "glaubt uns, weil:…" übersehen?GrußD.*da es Emotionen wecken könnte habe ich absichtlich die Frage weggelassen warum wir den aktuellen Entscheidern und Mitarbeitern überhaupt glauben sollten das die aktuellen Aussagen keine bewussten Falschaussagen sind sondern habe diese auf zukünftige „3te“ projeziert.

  41. @deagle:Das ist eigentlich ganz einfach:Wenn die Aktivierung zu teuer wird (Serverkosten etc.) im Vergleich zu den Einnahmen aus dem Verkauf, wird das Aktivieren einfach abgeschaltet (z.B. wenn z.B: 2015 Sacred2 auf der Computerbild Spiele CD kostenlos verteilt wird).Vorher könnte natürlich Sony aufgrund der Bankenkriese z.B. nächste Woche pleite gehen. Dann werden wir natürlich sofort per Patch die Aktivierung abschalten. Wir wollen ja unser Spiel auch nach der Sony-Pleite verkaufen können.Es sei denn, EA kauft Ascaron auf und will die Kunden wegen der Spore-DRM-Kritik ärgern. Aber dazu müssten die sich mit ehemaligen „Bertelsmännern“ anlegen, die das Geld nicht gerade brauchen… Genaueres gibt meine Glaskugel aber nicht her.Ansonsten steht das Management und das Marketing (das sind ja im wesentlichen die Entscheider) hinter allen Aussagen, die hier und auf dem Sacred2-Forum gemacht wurden. Und die Herren werden den Job sicherlich noch eine Weile machen.Viele Grüße!

  42. Dann werden wir natürlich sofort per Patch die Aktivierung abschalten.ok jetzt dann nochmal nur auf diesen einen Satz.-> WARUM genau kann ich mir sicher sein das Ihr (bzw euer Besitzer zu dem Zeitpunkt) das in allen potentiell möglichen Fällen auch macht??So wie ich das sehe kann ich das nur _glauben_, oder auch nicht. Die Vergangenheit hat leider gezeigt das viele Firmen NICHT alle getätigten Zusagen einhalten, damit gilt bis auf weiteres wohl erstmal _nicht glauben_. GrußD.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s