Why is Valve …

Ich spiele ja nicht Left 4 Dead. Nicht unbedingt, weil ich daran kein Interesse hätte, sondern weil ich aus rein zeitlichen Gründen nicht alles zocken kann, was mich auch nur ansatzweise interessieren könnte. Von daher kann es mir auch relativ egal sein, dass Valve mit der Ankündigung eines bald erscheinenden Left 4 Dead 2 in erster Linie (und durchaus nachvollziehbar) für tonnenweise Verägerung unter den Spielern gesorgt hat.

Und ich kann, ehrlich gesagt, eigentlich keine „Der Untergang“-Parodien mehr sehen, in denen Bruno Ganz als Hitler neue Dialoge bekommt. War’n netter Gag, ich habe auch herzlich gelacht, aber ezzet is ma Schluß.

Dennoch muss ich hier eine Ausnahme machen …

Ich habe mich eben schepp gelacht. Perfekte Abstimmung der Dialoge auf Gestik und Mimik. Perfektes Einfangen der Stimmung unter den L4D-Fans.

Großartig!!

Veröffentlicht in News

15 Kommentare zu „Why is Valve …

  1. Au fein, ein weiteres Valve Spiel was ich boykotieren kann. L4D habe ich auch schon aus Protest ignoriert. 🙂

  2. Wirklich Lustig, und auch verständlich, denn obwohl das ding noch nicht fertiggestellt ist bringt Valve Teil 2 raus? WTF?Gab es da nicht vor geraumer Zeit eine firma aus Austria, die ein Add on releast hatten, obwohl das Hauptspiel im A#### war?Oh Oh, da entwickelt sich gerade ein muster…

  3. Ich frage mich wirklich, wieviele von diesen Untergang-Parodien es wohl geben mag? Ansonsten interessiert mich das hier recht wenig. Ich persönlich habe mit Valve und Steam bisher nämlich wenig am Hut gehabt. Die Spiele, welche ich haben will, finde ich in der Regel nicht oder nicht nur bei Steam.

  4. Sorry Leute, das ist doch kindisch. Wenn ihr kein L4D2 wollt, dann kauft es NICHT. Dann werden die schon merken, dass da was nicht in Ordnung war.Aber hier so einen Kleinkrieg mit einem Spielehersteller anzuzetteln ist ja wohl was für 13jährige Fanbois…Mal ehrlich….

  5. Nichts was 10 Stunden tägliche regelmäßige Arbeit 5 Tage die Woche nicht kurieren könnten. Dann regt man sich auch nicht mehr über zu wenig Content und kurze Spielzeiten auf 😉

  6. @ Hyder 50 Stunden Woche ? Respekt oder hat da jemand seine Pausen mitgezählt ;)Naja ich gehe regelmäßig arbeiten und gerade deshalb regt mich auf, dass Teil 2 kommt.Ich habe leider nicht die Zeit Teil 1 ausgiebig zu spielen und find es schon dreist das jetzt Teil 2 veröffentlicht wird als full price game, mit Inhalten die als dl für Teil 1 angekündigt waren.

  7. Man sollte mal Killing Floor ausprobieren, wenn man von L4D die Schnauze voll hat.

  8. @Ash: Warum hast du L4D aus Protest boykotiert? Ist ein geniales SPiel und Valve hat bis dahin immer super Support für seine Spiele geliefert.@Atreyu: Das hat nix mit kindischem Kleinkrieg zu tun. Es geht darum, daß der Entwickler im Vorfeld schon merkt, daß er gerade Scheiße baut. Was meinst du was mit den angekündigten Inhalten für L4D1 passiert? Die werden dann ja ganz bestimmt noch kommen oder? ^^@Anonym (Komment über mir ): Es geht ja nicht darum, daß die Leute von L4D die Schnauze voll haben. Es geht darum, daß Valve angekündigt hat noch einiges für Teil 1 raus zu bringen. Angefangen von neuen Kampagnen über Waffen usw. Selbst wenn sie die Sachen als günstiges Bezahl-AddOn rausgebracht hätten, wäre das für die meisten Leute noch völlig in Ordnung gewesen. Aber all diese Dinge jetzt einfach in ein neues Vollpreisspiel zu packen, was gerade mal 1 Jahr nach Teil 1 rauskommt, ist einfach ein Tritt in die Eier der L4D Community

  9. @druzil: Ich bin der Anonyme über dir, war zu blöd "Name/URL" vorher auszuwählen.Ich hatte vor nen Monat angefangen mit nem Kumpel L4D zu spielen. Von der anfänglichen Begeisterung war aber nach ungefähr einer Woche nichts mehr übrig. Man hat alle Kampagnen mehrfach gespielt, alles war schon nach relativ kurzer Zeit (für mich) ausgelutscht.Ich kann schon verstehen, dass die Com so abdreht. Es ist schon ziemlich dreist 1 Jahr nach release 1. noch nichts Großartiges nachgeliefert zu haben und 2. nun schon wieder mit einem Nachfolger zu kommen. Gut, mag sein, dass Valve bisher immer gut support für ihre Spiele geleistet haben. Aber diese Ankündigung auf der E3 war einfach ein Tritt in die Eier der Leute, die sich das Spiel in Erwartung ein CS in Zombiesetting zu bekommen gekauft haben, mit all den Updates und Verbesserungen. Tja.. Ich denke nicht, dass sich Valve von den Protesten abschrecken lässt, leider. Die werden ihr Ding schon durchziehen. @HarzzachToller Blog, nach monatelangem stillem Mitlesen musste ich das nun auch mal sagen 🙂

  10. @druzil: Das sind echt ne Menge an Gründen, hier mal die Kurzfassung ohne jeden Punkt im Detail zu begründen:1) Das Spiel ist zensiert… wichtigster Grund für mich. Und es gibt keinen wirklich akzeptablen weg das zu umgehen… und ja das kreide ich Valve und nicht dem deutschen Gesetzgeber an.2) Für eine reine Nutzungsgenehmigung ohne die Möglichkeit Spiele wieder zu verkaufen und eine Nutzungsgarantie wenn die Server mal ganz down gehen ist Steam einfach zu teuer. Insbesondere im Vergleich mit herkömmlichen Läden.3) Valve zeigt kein wirkliches Verständniss dafür, dass ich auch in einem Spiel gerne meine Privatsphäre schützen möchte. Z.B. kann man bis heute nicht verhindern, dass Leute aus der Freundesliste sehen wann ich das letzte mal online war.4) …denke das reicht erstmal 😉

  11. @Uriel: Ich habe zu danken, dass Du hier mitliest :)Topic: Die Boycott-L4D2-Gruppe auf Steam umfasst derzeit 13.170 Mitglieder. Nein, halt. Jetzt sind es 13.171! L4D ist mir persönlich zwar recht egal, aber die Produktstrategie von Valve ist hier sowas von selten dämlich …

  12. 13,302 Members ;)Es werden jede Minute mehr. Schon eine tolle Aktion der Community. Aber wenn man sich überlegt, wieviele Neugierige es gibt, die sich Left 4 Dead aufgrund des dünnen Umfangs noch nicht zugelegt haben und jetzt natürlich auf den Nachfolger warten, weil die Zukunft des ersten Teils ungewiss ist (ich zähle mich auch dazu), dann wird Left 4 Dead 2 mit ziemlicher Sicherheit erfolgreich werden.

  13. @Urial: Im Prinzip sehen wir das dann ja ziemlich ähnlich.@Ah: Ich habe mein L4D als A-Version bestellt. Also die ungeschnittene österreichische Version. Die anderen Gründe kann ich aber natürlich gut verstehen, auch wenn ich persönlich sie bei einem Online-Spiel nicht ganz so wild sehe.

  14. Kann mal jemand bitte den Link auf die offizielle Verlautbarung von Valve posten, in der sie versprachen, die nächsten 3 Jahre unbezahlten Content für ein Spiel nachzureichen, das man für 20 – 30 € shoppen kann. (Und das zumindest mir schon jede Menge unterhaltsame Stunden beschert hat, sodas ich meine Investition als gelungen betrachte)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s