Das letzte Sicherheits-Chaos

Mein Wow-Account ist ausgelaufen, die Sommerpause angebrochen. Vielleicht im Herbst wieder.

Dennoch bleibt ein wenig der Hunger nach MMO-Gekloppe und Gegrinde (der Entzug darf ja nicht zu abrupt erfolgen), so dass ich mich gestern ein wenig in einem F2P-MMO verlustieren wollte. Florensia war mir in dem Moment aber zu kiddiehaft, obwohl es in der Vergangenheit bereits erfolgreich als WoW-Ersatz gedient hatte. Da Gamigo derzeit massiv Werbung für „Last Chaos“ macht und ich beim letzten Steam-Sales-Weekend gekniffen habe, als „Guild Wars“ im Komplettpack vergünstigt angeboten wurde … fiel meine Wahl nicht schwer. Zum Spiel selbst kann ich dennoch nicht viel sagen, da ich dann doch den Abend anderweitig verbrachte.

Aber ich kann etwas zur Art und Weise sagen, wie man seitens Gamigo mit Zugangsdaten und Passwörtern verfährt.

Dass ich eine Mail mit einer Bestätigung meiner Anmeldung bekomme, ist in Ordnung. Dass dort mein Account-Name aufgeführt ist, geht selbstverständlich auch in Ordnung. Was aber GAR NICHT in Ordnung geht, ist das Passwort im Klartext, welches in der selben Mail direkt unter meinem Account-Namen steht. „Last Chaos“ mag zwar ein F2P-Spiel sein, doch da man dort gegen Gebühr Leistungen kaufen kann, sollte man doch erwarten, dass in diesem Falle bestimmte Mindeststandards eingehalten werden. Zu denen gehört unter anderem, dass NIEMALS Account-Name und Passwort in der gleichen Mail verschickt werden. Man muss gar nicht den Account „hacken“ oder via Social Engineering alle notwendigen Infos aus dem Account-Inhaber herauskitzeln. Man muss nur die Mail lesen und hat alles, was man braucht.

Wie gesagt, bei einem komplett kostenlosen Spiel wäre dies so gerade noch zu verschmerzen. Da hier jedoch die Möglichkeit besteht, virtuelle Güter und Dienstleistungen mit hartem Realgeld zu erwerben, kann ich das nur noch als nachlässig, ja, sogar als fahrlässig bezeichnen.

Gut, Gamigo kann das machen, wie man das dort möchte. Ich erhebe auch nicht den Anspruch, dass Gamigo dort etwas ändern soll, da ich nicht einmal ansatzweise das Recht habe einen derartigen Anspruch zu erheben. Aber es wäre schon hilfreich, wenn der eine oder andere Leser bei seinen kostenpflichtigen Diensten (seien es Mail-Dienste, Spiele oder andere web-basierte Anwendungen) nachschaut, wie dort Zugangsdaten mit dem Account-Inhaber kommuniziert werden. Denn die Privatsphäre zB. eines Mail-Accounts oder der Geldwert einer virtuellen Dienstleistung sind zu wichtig, dass man hier nur mit den Achseln zucken sollte und/oder darauf zu vertrauen, dass „schon nix passiert“.

Denn Deine Daten und Deine virtuellen Güter gehören Dir!
Und nur Dir … 🙂

10 Kommentare zu „Das letzte Sicherheits-Chaos

  1. Letztens bekam ich eine Mail von Rapidshare, das mein Account bald ausläuft.. darunter mein Accountname und das Passwort in Klartext.. gamigo sind also nicht die einzigen.. Rapidshare machts auch.

  2. Oder so kleine, unbekannte Firmen wie 1&1. Dort wird Dein Passwort auch im Klartext in der Datenbank gespeichert…

  3. Gibt es da nicht irgendwelche Datenschutz-Behören die man solchen Firmen auf den Hals hetzen kann?

  4. Oft kann man sich ja auch gar nicht per SSL einloggen oder so… finde ich auch recht fragwuerdig.

  5. Last Chaos ist IMHO 'ne ziemliche Grütze genau wie Runes of Magic. Wer WoW gespielt hat ist nicht so leicht zufrieden zu stellen… Ich schnupper demnächst mal wieder in AoC rein.Wenn Du eh schon einen Gamigo-Account hast und ein wenig auf Autorennen stehst, solltest Du mal Level R eine Chance geben. Als "Für-Lau- MMO-Racer" nich schlecht.

  6. Last Chaos ist IMHO 'ne ziemliche GrützeJapp, musste ich auch vorhin feststellen. Motiviert keine fünf Minuten durchzuhalten, während ich bei Florensia meinen Char immerhin auf Lv. 8 gebracht und einigen Spass mit der Seefahrerei hatte. Last Chaos hingegen ist eines der F2P-Spiele, die nur deswegen einigermaßen Gewinn abwerfen, weil sie so billig zusammengeschustert werden, dass man keine großartigen Mitspielerzahlen benötigt.

  7. In der aktuellen Gamestar wird "The babylon Project" empfohlen, ein Freespace 2 Mod mit "Babylon 5" Thema. Vollkommen kostenlos (auch ohne Freespace). Vielleicht wär ja das was für Dich. Ansonsten startet am Freitag Blood Bowl …

  8. Hallo Harzzach, Da du ja auf der Suche nach neuen MMO erfahrungen bist, dann lege ich dir Darkfall Online nahe. Es ist hart, es ist kompromisslos, der Support ist ein Witz – doch das Resultat ist großartig. Einfach anders. Echte Emotionen! Und eine Immersion die ihres Gleichen sucht.Wann hattest du zuletzt ein Spiel beenden müssen, weil das Adrenalin in dir einen herzstillstand provoziert hatte?Probier es aus, sei aber open minded für eine komplett neue Erfahrung

  9. ich habe so eine email von einer pokerseite bekommen, da werde ich wohl nie Geld einzahlen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s