Meiner ist größer … Köln vs. Leipzig

Eine kleine, arrogant-überhebliche Polemik

Kleine Anmerkung zu diesem Kindergartengezänk von unreifen, mit Minderwertigkeitsgefühlen geplagten, naiven Amateur-Lokalpatrioten über die Frage, welche Spielemesse nun toller sei und wer wem was aus dem Sandkasten gestohlen hat:

„Get a life!“
The Shat in Saturday Night Live (1986)

So, das nur dazu.

Ganz grundsätzlich sei gesagt: Messen sind anstregend, nervig, zT. extrem kräftezehrend und oft genug bar jeglichen Nutzens ausser dem Umstand, dass man „dabei“ war. Früher habe ich mich noch der Illusion hingegeben, Messen seien toll. Irgendwann begreift man dann, warum so mancher Kollege bereitwillig seinen Platz für einen jungen, aufstrebenden Studenten räumt, damit dieser auf die Messe kann. Und bevor ich mich x Stunden in einer Schlange mit verschwitzten, stinkenden Nerds anstelle, damit nicht auffällt, dass ich ebenfalls ein verschwitzter, stinkender Nerd bin, nur um ein paar Minuten Gameplay einer frühen Version von Diablo 3 oder anderer Spiele selber erfahren zu können … näää! Wozu gibt es Screenshots und Trailer und Previews? Wozu gibt es Scene-Releases zum Release und Leaks vor dem Release? L’internet? ‚allo? Muss ich das ‚aus gar nicht verlassen, n’est-ce pas?

Stattdessen verbrachte ich das Wochenende in sehr, sehr angenehmer Gesellschaft, war entspannt und ausgeruht, habe den badischen Sommer genossen und ganz vergessen, dass ich eigentlich Cryostasis weiterspielen wollte. Das aber läuft mir nicht davon. Ist sich ja digital. Ist sich gespeichert auf die Festplatte. Start/Stop/Pause.

Analog hingegen tobt das wahre Leben und das wartet nicht!

Ähhh, nein, nicht DAS wahre Leben. Das andere, das richtige 🙂

26 Kommentare zu „Meiner ist größer … Köln vs. Leipzig

  1. Da im Moment noch die Männer mit den Kugelschreibern und Holzmedien Videospiele machen, brauchen die auch Messen. Man sollte nicht glauben, die wären irgendwie fortschrittlicher als der Rest der Medienmafia. ;-)Daß das Konzept für Digital Natives plain dead ist, haben die noch nicht gemerkt.

  2. Als Entwickler oder sogar als simpler Geschäftsmann sind Messen ganz gut, um seine Kontakte auch persönlich zu treffen, zu erneuern oder erst zu knüpfen. Der menschliche Faktor lässt sich (zum Glück) nicht wegdigitalisieren.Aber … ein jeder Fachbesucher hat den HORROR vor Publikumsmessen und/oder Publikumstagen, wenn das Marktschreierelement zum Tragen kommt und aus dem netten, kleinen, übersichtlichen Kollegentreff ein lärmendes, gnadenloses Monstrum wird, welches man nur ansatzweise mit Schlüsselbändern und anderem Billig-Merchandise besänftigen kann.Aber solange es noch genügend Leute gibt, die dort hin pilgern wollen und solange man als Messeveranstalter damit Kohle machen kann … wer's braucht, der soll sich eben quälen 🙂

  3. Ganz ehrlich? Ich würde gerne mal zumindest auf eine Messe gehen. Ja, ich bin etwas Nerdy und sämtlich Computermessen finden stets in weiter Ferne von mir statt. Zumindest einmal möchte ich auf andere Nerds treffen, anstatt immer diese furzlangweiligen Normalos.So, ich schäme mich keineswegs für meine Aussage!

  4. @ Atreyu:Als leidgeplagtes Cebitopfer kann ich dir aus mehrjähriger Tresensteherfahrung sagen:TU ES NICHT!!Im Prinzip kann ich die von Harzzach geschriebenen Zeilen nur wiederholen, es ist nicht lustig und schon gar nicht spannend!Weder als Aussteller noch als Besucher. Wozu gibts zig Seiten von heise über 4P bis zu Gametrailers wo man sich genügend Gameplay in bebilderter und schriftlicher Form anschauen kann, ohne Lärm und ohne zerschundene Füße?Eine Woche Messe lässt dich genauso stark altern wie ein Jahr normale Arbeit. Nicht umsonst hab ich mit 26 schon mehr graue Haare als Schwarze ;)GrußFrank

  5. Da bin ich doch froh, von mir sagen zu können, dass ich weder auf so einer Messe war noch je dahin gehen werde. Menschenmassen sind nämlich nicht mein Ding. Anstehen ist nicht mein Ding. Warten ist nicht mein Ding.Mir von allen Seiten ins Ohr schreiben zu lassen ist auch nicht mein Ding. Zwischen Gleichgesinnten Nerds aus allen unterschiedlichen Altersklassen zu stehen und Sensation XY und vielleicht sogar Z zu bestaunen wäre zwar interessant, ist aber eigentlich auch nicht mein Ding. In solchen Momenten fällt mir wieder ein, wie verdammt schön die Bequemlichkeit und der Abstand ist, welche man durch das Internet bekommt. Ich kann in Ruhe alle für mich interessanten Ankündigungen rausfiltern und analysieren. Zu Hause ist es einfach am schönsten ^^

  6. Nicht umsonst hab ich mit 26 schon mehr graue Haare als SchwarzeWenigstens kann man dann stilvoll einen auf Sean Connery machen und die Frauen mit Reife und Lebenserfahrung beeindrucken 🙂

  7. WUS? Du bist unter 30 und nennst Dich Senior Gamer?Naja, ich war da und was soll man sagen: Der Generationskonflikt wird live noch deutlicher als in Foren (Und da isses schon schlimm).Ich weiß allerdings nicht, was es mir sagen soll, dass ich lieber für Fairy Tale Fights angestanden habe, als den Gogos vom Razer Stand auf den Arsch zu gucken. (Ich glaube, DA habe ich gemerkt, dass ich nicht mehr der Jüngste bin und ich dank Wii Fit nicht auf eine Messe fahren muss, wenn eine Frau angezogen vor mir rumhampeln soll…)Razer waren eh die Schlimmsten, um den Stand herum konntest Du alles vergessen, ging völlig unter. (Nicht, dass mich die Age of Steuerungskrampf Vorstellung interessiert hätte…)Hehe… ich bin noch Fan genug, mich anzustellen… 2,5 Std. für 20 min Gameplay… (Naja, dass man nach zwei Stunden eigentlich schon alles von der Messe gesehen hat, was man halt "sehen" kann war Teil der Sinnlosen Handlung… SO früh wollte ich nicht gehen, kann ich auch in der Schlange stehen.)Nein, den persönlichen Look and Feines Programms können Dir alle (gelogenen) Trailer und alle (Aufgehübschten) Screenshots nicht bieten.So kann ich jedenfalls aus Überzeugung sagen, dass D3 wie D2 ist – nur bunter und in 3D.(Fing schon an mit dem Hinweisschild "Sie können einen Teil der Wüstenregion des Akt II spielen…")Zudem konnte ich in irgendeine Kamera husten, dass SC2 für mich tot ist und mir Activision/Blizzards Politik auf den Sack geht. Hat keine Relevanz, tut aber gut.BTW: Ich war am Freitag da – und habe später gelesen, dass in der Region wohl Hitzefrei war, weshalb dann doch so viele Kiddies herumliefen.Ich mag mir dennoch nicht vorstellen, wie das Samstag ausgesehen haben muss… *bäh* Falls noch mal, dann wieder frei nehmen und den Donnerstag nehmen.

  8. Messen sind die modernen Pilgerstätten der Orientierungslosen, die dort erfahren und erleben können, wen sie die nächste Zeit anbeten müssen – manchmal, ja manchmal, da lässt sich sogar der ein oder andere Gott hernieder, um sich mit dem Pöbel abzugeben.Und ihr wagt es, diesen Sinn in Frage zu stellen?*WachenwertihnzuPoden*P.S. Ich war noch nie auf einer solchen Messe, was aber daran liegt, das ich Menschenaufläufe nicht mag.

  9. Ja, in diesem Zusammenhang erinnert man sich daran, dass der Begriff "Messe" noch an anderer Stelle verwendet wird.

  10. WUS? Du bist unter 30 und nennst Dich Senior Gamer?Nö, das tue ich auch gar nicht 🙂 Bei mir hat nur die Zockerleidenschaft schon lange vor den ersten Pokemons, CoDs und Gears of Wars eingesetzt. Mir ist die "Diskussionskultur" in den einschlägigen Foren aber ehrlich gesagt zu blöd und daher tummele ich mich was das anbelangt lieber bei Euch älteren Semestern ;P

  11. Dito, ich mit meinen 19 Jahren bin ja noch jünger. Tut aber immer gut, zu hören, was die Alten sagen. Muss ja nicht richtig sein, aber die Aussagen von Leuten mit Erfahrung sind natürlich tendenziell wertvoller als die Aussagen, die jemand macht, der gerade erst angefangen hat zu zocken. Schadet jedenfalls nicht, mal über die Meinung von Leuten mit einer anderen und etwas längeren Lebensgeschichte nachzudenken.

  12. Ach, das mit dem Rat anderer Leute ist so eine Sache … man sollte sich sowas schon mal geben. Nur um Mitreden zu können.Aber sich dann nicht hinterher beschweren 😉

  13. Ich weiss nicht, mich würde die Atmosphäre einfach malreizen.Ich hab auch noch nichts Klares darüber gehört, WARUM es so schlimm ist…Ich stell es mir nett vor. Vielleicht voll und viel zu Laufen, aber nett.

  14. Ich hab die einzig wahren Messen in Köln mitgemacht: die Amiga so ca. 1990 oder 1991! Ohne Gedrängel und recht menschlich – das waren noch Zeiten. 🙂

  15. Btw. das noch nie jemand auf diese grandiose Idee gekommen ist, eine Online-Messe zu veranstalten.Da veröffentlichen dann alle Videos, Screenshots, geben Pressekonferenzen im Livestream und wer das alles sehen will, muss Eintritt bezahlen.Meine Güte stellt euch das Potenzial vor, bis auf übliche Server, Bandbreite, Stromkosten fällt nichts an, die Aussteller brauchen kein zusätzliches Personal, keinen Stand o.ä.. Die Zuschauer brauchen nicht anstehen, sparen sich die Zeit der Hin- und Rückfahrt, brauchen nicht mal das Heim verlassen.Nur das mit den Messebabes, das müsste dann anders gelöst werden – logisch.Ich bin ja so ein Genie, ich sollte mir das patentieren lassen…

  16. Ich habe ja ein etwas gespaltenes Verhaeltnis zur GC [ob nun Games Convention oder gamescom ist dabei ja relativ egal]… einerseits sind sie anstrengend und ich mag keine Menschenauflaeufe, 90% der Zeit steht man sowieso an und Trailer kann ich mir auch im Internet anschauen [tu's aber nicht].Andererseits finde ich es auch mal ganz nett – ist ja auch nur einmal im Jahr – und hin & wieder entdecke ich als uninformierter Zeitgenosse auch mal Spiele, von denen ich vorher nie gehoert hab, die dann aber doch ganz interessant aussehen. Ausserdem mag ich zumindest das Merchandise von der nuetzlichen Sorte [also T-Shirts]. In Begleitung finde ich es zumindest an den ersten Tagen auch nicht komplett schlecht.

  17. Btw. das noch nie jemand auf diese grandiose Idee gekommen ist, eine Online-Messe zu veranstalten.Kostenpflichtiger Livestream vom Blizzcon letzte Woche. Es gab Leute, die dafür scheinbar Geld ausgegeben haben.Ich bin ja so ein Genie, ich sollte mir das patentieren lassen…Zu spät, prior art 🙂

  18. Nein, die Blizzcon ist ja eine echte Veranstaltung, eine richtige Messe im RL, von der es einen Livestream gibt – meine Idee ist da ja viel radikaler, bei mir gibt es keine RL Messe, mit RL Stand, RL Messebabes etc., bei mir gibt es nur geballte digitale Aufbereitung, des eigentlichen Trailer/Screenshot/Demoabfalls.Und das verkaufe ich dann, yeah…OK., das mit den Messebabes ist wirklich grenzwertig, vielleicht sollte man dafür mal in Richtung Pornoecke luschern, Ja genial, ich verkaufe Messebabestreams extra, wo sie dann im Cosplay Kostüm, oder im schnicken Publisher/Spieldress vor der Kamera agieren, hui, da könnte es dann sogar eine "ab18" Version von geben, OMG, OMG, was für ein Wahnsinns Einfall, den könnte man ausbauen.Man stelle sich das nur mal vor, nette Mädels im bezahlten Livestreams, die leicht bekleidet, sich lasziv räkelnd, Videospiele vor zocken (für Wii Spiele und Multiplayer/COOP Sachen mit Aufpreis), wow und als Downloadversion gibt es einen so erstellten Walkthrough mit erotisch gehauchten Tipps und Tricks.Gott ich werde reich, warum erzähle ich euch das überhaupt, ist meine Idee, wehe einer klaut hier.

  19. WUS? Du bist unter 30 und nennst Dich Senior Gamer?Ich bin auch erst 23 aber ich mag die vom üblichen Hype losgelöste Atmosphäre hier :)Auch wenn es mich immer wieder reizt, mir so eine Messe einmal anzusehen, siegt im Endeffekt doch immer die Faulheit bzw. de rgesunde Menschenverstand (also das, womit faule Leute wie ich ihre Faulheit entschuldigen xD) – warum anstehen und schwitzen, wenn ich mir die gleichen Trailer gemütlich im Netz ansehen kann? ^^

  20. jo, bin selber auch "nur" 30 und bin auch der Meinung das "Senior Gamer" ein Mindset ist, keine biologische Kennzahl :)Abgesehen davon das auch ich Jungspund auf 8086er Rechnern (von Papa) angefangen habe, und damit dürfte ich 99% der PC-Game Geschichte miterlebt haben. Konsolero bin ich eh nit.GrußD.

  21. na die dinos sind halt auch ausgestorben obwohl sie es nicht wollten.hab vor guten 22 jahren meine ersten pc/video/spielhallen automaten erlebnise gehabt.bin nun 29 und irgendwie "not amused" über den derzeitigen stand der entwicklung….nichtmal gute mmorpgs kommen auf den markt.ich dümpel seit monaten mit uralt spielen den strom der freizeit dahin, egal ob die gilde, siedler oder altes C&C…viel gutes gabs.schade das damals die grafik eher zweckmässig denn schön war und das heute nur noch schöne grafik und wenig spieltiefe geboten wird…oder einfach verhackstückelter konsolen scheiß mit mieserabler steuerung den weg auf den pc findet….da tröstet mich auch nicht das es messen gibt…da wird man doch eh zum narren gehalten. wenn ich lese, wie hier jmd schrieb: 2.5 std. anstehen um 20 minuten D3 zu zocken – ja respekt…gruß hotze

  22. Naja, das Schild sagte 4Std. *g*Und wie ich sagte, die Argumente waren:- Jedenfalls kann ich dann mitreden und *weiß* wovon ich rede, Dakkon.- Es war früh und eh nichts mehr zu sehen.Für einen TRAILER stelle ich mich sicher nicht an.Übrigens finde ich ca. 135€ für ne Karte oder 45€ für einen Livestream noch viel respektabler, wenn damit "saublöd" gemeint war. *g*Ja, ich weiß, dass man nur so alt ist, wie man sich fühlt. Und ich hab mich auch mit 25 schon richtig alt gefühlt. Besonders, wenn man Kiddies (Also ca. 16) auf ner LAN hat, die einem mal zeigen, was Reaktionen sind.(Dafür haben wir ihnen gezeigt, was Service Packs und Virenscanner sind. Den einen PV hätten wir fast mit Feuer geläutert!)Aber von seinen Texten, auch in Foren habe ich den Harz für irgendwas Mitte 30 gehalten… So einen Zynismus muss man sich langsam antrainieren, der kommt nicht über Nacht. *g*

  23. Achja noch ne frage zur D3 Demo…war die jetzt die bloddy version oder eher die verschäublete version so ganz ohne blut und gewaltdingens?acja jeder der will kann auf harzachs namen klicken und erfährt dort in welchem lebenzyklus sich unser autor befindet.hotze

  24. JO! ich bin des Lesens nicht mächtig… Erst recht nicht, wenn ich versuche ein Zitat von einem Post zu unterscheiden.Also bitte ich an dieser Stelle um harte und gerechte Bestrafung!D3: Latürnich die richtige Version. Sämtliche Kiddies, mit denen ich da anstand waren demzufolge also 18+… Oh Mann…

  25. Ich habe den Fachbesuchertag der Gamescom noch mitgenommen weil am Mittwoch noch Veranstaltungen auf der Games Developer Conference waren (das war wirklich GCDC an einem anderen Ort und doppelt so teuer) – ansonsten reicht ein halber Tag komplett für mich aus und danach habe ich schon meist keine Lust mehr. Ein bisschen Stimmung schnuppern, Bekannte treffen (wie z.B. Yuri) und einfach mal schauen ob es irgendwas gibt, dass meine Aufmerksamkeit erregt – ach ja und T-Shirts sind auch immer gut 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s