Seriously Fucked Up

Damit Gamer hierzulande und weltweit ein wenig Motivation bekommen, im Rahmen der Piratenpartei oder anderweitig, hierzulande und weltweit für eine Reformierung und Liberalisierung des Urheberrechtes zu kämpfen, findet sich bei Bluesnews folgende Meldung:

Who owns Planescape: Torment?

In einen Twitter-Posting eines Direct2Drive-Mitarbeiters wird die Frage nach möglichen Re-Release von „Planescape: Torment“ wie folgt beantwortet:

@Daggity hah, would love to re-release Plancescape [sic]…if we could find someone who actually owns the rights! Sad.

Scheinbar hat Interplay sie nicht. Dort hat man scheinbar nur die Rechte am Code und den eigentlichen Art Assets. Die Vertriebsrechte schienen auf verschlungenen Wegen irgendwann bei Sierra/Vivendi gelandet zu sein, wo sie im Zuge der Fusion mit Activision wohl in den Besitz von Activision gekommen sind. Und da Mr. Kotick und andere Big Honchos in der Industrie nur ein Interesse an Spielen haben, die etliche Millionen Dollar im Jahr an Umsatz bringen, setzen die Rechte an nicht wenigen Spielen, der gigantische Backkatalog aus über 20 Jahren Videospielgeschichte bei nicht wenigen Rechteinhabern virtuellen Staub an. Und wenn man keinen Rechteinhaber ausfindig machen kann, wird trotzdem niemand ein derartig verwaistes Spiel verkaufen wollen, weil sich niemand dem Risisko aussetzen will, im Falle eines Spätmelders plötzlich Schadensersatz in erklecklicher Höhe zahlen zu müssen.

Viele Rechteinhaber hat kein Interesse an einer Verwertung dieser alten Titel, aber man will die Rechte dafür nicht freigeben, bzw. verlangt wahrscheinlich soviel Geld, dass potentielle Käufer abgeschreckt werden. Weil … nicht, dass man diese Rechte zu billig veräussert und Dritte sich dann plötzlich goldene Tankstellen in ihre Privatgaragen für die vier Dutzend Ferrari stellen können. Neinnein, darum bleibt man lieber auf diesem Backkatalog sitzen. Was kümmert es einen multinationalen Unterhaltungskonzern, wenn so ein paar komische Freaks wieder die Spiele ihrer Jugend/Kindheit zocken und vor allem KAUFEN wollen? Sollen sich gefälligst die neuen Spiele kaufen. Deswegen macht man sie ja, dammich nochmal.

Die Freaks und Liebhaber und Gamer reagieren auf diese sture, kurzsichtige und restriktive Politik auf Basis rigider Urheberrechte mit dem technischen Mittel des P2P-Protokolls. „Planescape: Torment“ finde ich bei einer Bittorrent-Suche derzeit in etwa einem Dutzend Schwärmen mit insgesamt aktuell etwa 300-400 Teilnehmern. Wenn das Gesetz derartige Blockaden aufstellt und die Rechteinhaber kein Geld verdienen wollen, dann eben so. Man ignoriert das Gesetz und kommt den Wünschen der Rechteinhaber ausdrücklich nach. Wenn man dort kein Geld verdienen möchte, dann eben nicht.

Gut, man könnte natürlich sagen: Lass es doch einfach so! Dieser Status Quo ist akzeptabel. Mag sein, dass die Rechteinhaber zu dumm zum Scheissen sind. Mag sein, dass das Urheberrecht weltweit die letzte Grütze ist. Mag sein, dass sich viele Leute wissentlich oder unwissentlich strafbar machen, in dem sie gegen diese Rechte und Gesetze verstoßen, wenn sie sich ein altes Spiel aus dem Netz ziehen, welches seit geraumen Jahren nicht mehr verkauft wird. Aber stört das jemanden großartig? Nein, also … wozu der Terz? Weil am Piratenwesen die Welt genesen soll?

Nein, das am allerwenigsten. Aber was ist gegen eine Anpassung der Gesetzeslage an die Wirklichkeit zu sagen, wenn sich die gelebte Wirklichkeit einen feuchten Dreck um irgendwelche Buchstaben und Gesetze kümmert, wenn der einzige Schaden, der hier entsteht, sich in einem schnoddrigen „Mir doch egal“ auf ein pikiertes „Das darfst Du aber nicht!“ äussert?

7 Kommentare zu „Seriously Fucked Up

  1. Meister Harzzach, ich stimm dir voll und ganz zu.Bin für die Neuauflage der "LucasArts Zehn Adventures" Compilation oder eben für Planescape Torment als Neudruck inkl. Pappschachtel, in Farbe gedrucktem Handbuch, Soundtrack auf CD und dem mit dem Wichtigsten:Wahl zwischen englischer Original- und deutscher Sprachausgabe. Wenigstens bietet GOG die ein oder andere seltene Perle ala Tex Murphy samt Boni an.

  2. Ja, ich denke es gibt da schon eine ordentliche Nachfrage nach alten Klassikern.Vor allem können viele dieser Perlen in einigen Belangen den neueren Spielen Paroli bieten und diese sogar noch übertreffen.Mein Traum wäre es ja die alten Klassiker in überarbeiteten Gewand (Grafik, Sound, Steuerung, Zusatzinhalte etc.) rauszubringen und gleichzeitig noch die Originalfassung mit beizulegen. Auf diese Weise könnte man auch jüngere Spieler als interessierte Käufer gewinnen und die nostalgischen älteren Zocker gleichermaßen befriedigen.Auch wenn die Special Edition von MI keine perfekte Neuauflage darstellt, finde ich diesen Weg prinzipiell sehr gut und wünsche mir mehr solcher Wiederbelebungen im alten und neuem Gewand.

  3. Du sagst es doch selbst: niemand bei den Großen hat Interesse an so was, weil die ihre neuen Spiele verkaufen wollen. Wenn du ein uraltes Game für 10€ spielst, kaufst du ja das fünfzehnte NFS für 45€ nicht. Oder so. Aus unternehmerischer Sicht nachvollziehbar.

  4. GottseiDanke 🙂 gibt es ja noch die Retro Szene und DosBox. Als OH ES ÄX Nutzer habe ich so die Gelegenheit Klassiker aus meiner Jugend nochmals anzuspielen. (Aktuell: Lands of Lore 2)Weiter so Meister Eckhard.. Hust Ächz Hazzach

  5. Hm, also ich bin eigentlich nicht unbedingt ein Freund von Neuauflagen. Retro-Games besorge ich mir in der Regel in der ursprünglichen Version. Remakes sind für mich meistens nur unsinnige Grafikupdates, außer vielleicht bei einigen Spielen, die man auf neuer Hardware ums Verrecken nicht zum Laufen kriegt oder so Fälle wie hier von Harrzach erwähnt. Wobei die Idee von Norman mich auch zufriedenstellen würde. Dann könnte es jeder nehmen, wie er es will. @DaBrain: Falls du ein richtiges Dungeon Keeper 3 und nicht nur ein Remake meinst, bin ich auch dabei. Die Oberfläche ist schließlich immer noch voller ekeliger Helden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s