Wenn alle aus dem Fenster springen …

… springst Du dann einfach hinterher?

Ja, das tue ich. Natürlich tue ich das. Gar keine Frage!

Denn heute habe ich dem Schneesturm-Götzen wieder Geld für ein Vierteljahr in den Rachen geworfen UND mir zugleich den etwas unterkühlt wirkenden Herrn Arthas ins Haus geholt, da ich, anstatt in guter alter Tradition einen neuen Char zu beginnen, weil ich wieder vergessen habe, wie ich meinen alten Char spielen muss, meine blauhäutige, paarhufige Paladineuse durch die eisigen Gefilde Nordends scheuchen möchte.

Denn WoW, das kann ich spielen, wie mir ist. Sightseeing und entspanntes PvE-Questen. Oder als Lv80-Char mir endlich mal in Ruhe die Classic-Instanzen anschauen, ohne hektisch und stressmäßig mit einer Gruppe durchhecheln zu müssen. Den jeweiligen Endgame-Content werde ich auf diese Weise zwar erst mit gehöriger Verspätung und auch erst mit neuen Addon plus erhöhter Levelstufe erleben können (wenn dies überhaupt möglich ist), aber einer der Gründe, warum ich mich vor einer Weile für WoW entschieden hatte, besteht in der durchaus berechtigten Vermutung, dass es WoW wohl noch einige Jahre geben wird. Ich habe Zeit 🙂

Denn wenn ich erst mit Verspätung aus dem Fenster springe, da liegen nämlich unten am Boden schon jede Menge von, ähh, ok, sagen wir einfach, ich lande weicher …

23 Kommentare zu „Wenn alle aus dem Fenster springen …

  1. Ich habe nur deinen ersten Satzt gelesen. Und ich springe schon los…polter,polter scheiß aufprall (auwa bitte nicht haun).
    PS: Ich liebe deinen Block:-)

  2. /Meckermodus

    Ich habe aber kein Bock ein Vierteljahr hier jetzt blöde WoW Beiträge zu lesen, kann ich ja gleich den Zombies von CS und CoD MW2 lesend beiwohnen…

    /Meckermodus

    Ich geh derweil mal in den Ubisoftforen lesen, da hab ich wenigstens was zu lachen, Süchtlinge ins offene Messer stürzen zu sehen (wieder mal), macht dort einfach mehr Spaß.

  3. Ich habe aber kein Bock ein Vierteljahr hier jetzt blöde WoW Beiträge zu lesen

    Du, ich spiel das bloß 🙂

  4. Wow kann mir weiterhin gestohlen bleiben.
    Allein schon dieses Bezahlsystem, also für eine Leistung blechen, die man u.U. gar nicht in Anspruch nimmt, erinnert mich viel zu sehr an Versicherungen und die Kirchensteuer.
    Außerdem glaub ich Harzzach nicht, dass WoW die eierlegende Wollmilchsau ist, sondern denke viel eher, es ist wie eine schlechte Gewohnheit, die man nicht ablegen kann 😛

  5. Ich kann das schon nachvollziehen. Einmal im Jahr braucht man einfach einen gewissen MMoRPG-Fix. Etwas grinden, die Level-Tretmühle treten, in den Questloop einsteigen.

    Um dann festzustellen, dass nach Abzug der Interaktion mit Sippenfreunden doch nur ein Spielprinzip übrigbleibt, dass verdächtig nach 9 to 5-Job erinnert 😉

    Aber, einmal im Jahr, braucht man das.

  6. Ich kann das prinzipiell verstehen, allerdings
    weiss ich nicht warum er immer aus dem selben Fenster springt…. gibt doch so viele andere – meist ftp Fenster.
    Runes of Magic, Metin, Guildwars … ach was weiss ich… tonnenweise gibs die Dinger.

    Ok, da hast du noch keinen lvl 80… mit pleasure tours ist da nix die ersten wochen 🙂

    Gruß
    D.

  7. Ich muss ja zugeben, dass WoW wirklich ein schönes Spiel ist. Eigentlich hat der Schneesturm da fast alles richtig gemacht. Stören tat mich bloss immer immens, dass es so viele Elemente gab die einzig dem Sinn und Zweck dienten den Spielfluss künstlich in die Länge zu ziehen und die Spieler so länger bei der Stange zu halten. Das wird an vielen Stellen dann einfach zu monoton und man fragt sich hinterher: „War das meine Zeit wirklich wert?“. Wenn einem das Ersteinmal bewusst wird, verliert man leider recht schnell die Lust an dem Spiel.
    Ich bin damals ein paar Wochen nachdem das erste Addon erschienen war ausgestiegen… einsteigen werde ich erst wieder falls der Schneesturm irgendwann einmal die offizielle Serversoftware veröffentlicht und man das Spiel dann ohne diese Zeitfresser spielen kann.

  8. …einsteigen werde ich erst wieder falls der Schneesturm irgendwann einmal die offizielle Serversoftware veröffentlicht und man das Spiel dann ohne diese Zeitfresser spielen kann.

    Also nie wieder? Abgesehen davon glaube ich nicht, dass sich was an dem Zeitfressen ändert, wenn man das quasi „offline“ spielen kann.

    Ich habe vor ca. ’nem halben Jahr aufgehört, weil mir WoW einfach keinen Spaß mehr gemacht hat. Mein Magier war gerade mal Lvl 72, aber mir war das auf die Dauer echt zu doof. Es ist eben wirklich wie ein 9to5-Job, mehr nicht. Und es gibt soviele andere Spiele, die man stattdessen spielen kann. Ich hab noch knapp 50GB GOG und 80GB an Steam-Backups, Dann letzte Woche Mount&Blade Warband gekauft (das ist quasi DAS 9to5-Spiel der Singleplayer-Spiele), arbeite an meinem eigenen Spiel… und, achja, es gibt ja auch noch die reguläre Arbeit.

    Ich hab WoW noch nicht ganz aufgegeben, spätestens zu Cataclysm werde ich wieder dabei sein. Aber zur Zeit komme ich ganz gut ohne aus.

  9. Immerhin sind die 15,-€ besser investiert als in drei neue und zwei recyclete Maps. 😉
    Ich weiß auch nicht, was ihr alle habt. Dem alten Sack macht das Spiel spaß und er kann es spielen, wie er möchte, was bei einem MMO in meinen Augen sehr wichtig ist und der Grund, aus dem ich keine F2P MMOs mehr spiele.
    Wer GW lieber mag, soll halt das spielen.
    Für meinen Teil habe ich in der open Beta damals entschieden, dass es wirklich ein sehr nett gemachtes Spiel ist, mir aber schon gedacht, dass man später eine Party braucht – worauf ich nicht dringend Lust habe. Dass meine wildesten Befürchtungen von der Wahrheit noch überholt wurden, nämlich dass man irgendwann von einer Gilde abhängig ist, hat mich eigentlich nur bestätigt.
    Allerdings kann WoW mich inzwischen nicht mehr locken, auch wenn ich alles in Ruhe gucken könnte.

  10. Ich weiss nicht, was ihr in Bezug auf WoW habt, das scheint ja so ein rotes Tuch zu sein, wo jeder darauf rumhackt, aber keiner zugibt, dass er mal danach süchtig gewesen ist. Irgendetwas muss ja daran liegen, dass man immer wieder einmal zu World of Warcraft zurückkehrt und etwas spielt und meiner Meinung nach ist es trotz allem die Qualität des Produktes im Vergleich zur Konkurrenz.

    Selber spiele ich seit der letzten Betawoche im Februar 2005 mit einer Unterbrechung von einem dreiviertel Jahr 2009 eigentlich durchgehend. Es muss aber auch gesagt, werden, dass meine Besuche dort im Laufe der Jahre immer sporadischer geworden sind und aktuell beschränken sie sich auf ungefähr 2×3 Stunden für 25er Gildenraid und 1×3 Stunden für 10er.

    Genauso verstehe ich die ganze Fixierung auf „Ich will aber in einem Multiplayerspiel SINGLEplayer spielen“. Ein MMOG soll auch primär auf Gruppenspiel konzentriert sein und nicht auf einzelne Spieler…. Das hat auch unter anderem WoW in meinen Augen kaputt gemacht, neben der Casualitis und das Reinkommen von Spielern aus der Shooterecke (CS, Battlefield, etc), aber das würde jetzt zu weit führen.

    Die gespielte Zeit in World of Warcraft ist auf jeden Fall das Geld wert, vor allem, wenn man sich Ziele setzt und ein „9to5“ Spiel ists lange nicht mehr.

  11. Ist das nicht inkonsequent?
    Als wahrer Lemming müsstest Du dir auch Assasins Creed2 oder Siedler 7 kaufen 🙂

  12. Ich verstehe nicht, wieso jemand ein zielloses Spiel spielt, das darauf ausgelegt ist das man möglichst viel Zeit in dieser Welt verbringt, nicht weil es dem Spieler was bringt, sondern es mehr Geld erwirtschaftet.

    Ich verstehe nicht, wieso man so darauf fixiert ist, immer und immer wieder den gleichen Content zu wiederholen(Instanzen) um ein paar Statusverbesserungen zu bekommen(+x Int, yay).

    Ich verstehe nicht wieso man nicht verstehen kann, dass es Spieler gibt die so etwas ganz einfach ablehnen und somit in einem MMO(RPG) nicht glücklich werden.

    Ich verstehe auch nicht, wieso nicht Spieler die gern in Gruppen kooperativ spielen und Spieler die gern in einer belebten Welt spielen möchten, dafür aber allein rumziehen, koexistieren können.
    Früher hießen MMOs noch MMORPG. Warum sollte in einem Spiel in dem ich in eine Rolle schlüpfe, nicht jede beliebige Rolle spielen dürfen? Ich habe mir WoW auch mal angetan, vor Jahren, mir ist das Spiel also ganz gut bekannt. Dort spielte ich einen Schurken. Preisfrage, ist es wirklich so vermessen, dass ich als Schurke, Dieb und hinterlistiger Metzler meinen Charakter so spielen möchte wie es sich für so eine Figur gehört? Allein?

    Persönlicher Kommentar: Die Zeit die viele Spieler in solche Spiele stecken(ich denke das ein Jahr reine Spielzeit, nicht so selten sind), könnte man in soviele unzählige tolle Spiele stecken, die man auch durchspielen kann, in denen man innerhalb der Welt auch etwas bewegt, weil man nun mal allein spielt.

    Gerade in World of Warcraft gibt es doch für alle Spielertypen genug was sie so spielen können wie sie wollen, sei es nun Solo, Coop oder PvP.
    Leben und leben lassen, bzw spielen und spielen lassen.

    Marcus, over and out

    PS: WoW war schon immer einfach(lassen wir mal die Instanzen außen vor, wer hat denn beim normalen Leveln dort jemals Probleme gehabt?)*überspitzer Kommentar*, gerade wenn man nicht erst mit diesem Spiel in dieses Genre eingestiegen ist

  13. Ich find WoW ok, spiele es aber aufgrund des hohen Suchtfaktors nicht. HdRO schlägt in eine sehr ähnliche Kerbe.
    Die einzige „Sucht“, die ich mir abundan erlaube ist EVE. Mal n Monat, dann mal wieder nicht. Unendliche Weiten… und keinen stört, was ich da mache (es löst höchstens Freude bei den Piraten aus ;))

  14. Ubisoft-DRM sind ja auch eher brennende Feuerreifen als Fenster, um beim Bild des springes zu bleiben 😉

  15. War was?
    War mit meiner Draenei – „Palette“ Mobs verkloppen…

    WoW:
    Ich muss sagen, WoW ist recht ganz ordentlich gemacht worden. Nicht so der Überbringer, das ich glauben würde es macht sofort süchtig, aber ganz ordentlich.

    Wie Ash sagt, man merkt manchmal schon, das arg auf Zeit gespielt wird: „Bringe 10 X durch erschlagen von Y“, wenn man feststellen muss, das X eine miese Droprate hat. Die langen Wege tun ein übriges.

    Man stirbt zwar nicht dauerhaft, aber ich kam mir manchmal schon veralbert vor, wenn man mal an einen harten Gegner gerät *und* von irgendwo her auf einmal noch einer kommt, denn ich nicht gesehen hatte.

    Trotzdem Momentan habe ich gar kein Problem damit anstatt etwas anderes zu spielen, mein Geld in WoW oder RL zu investieren. UBI Dreck kommt mir nicht mal gecrackt auf den Rechner und dank DRM vergeht mir die Lust.

  16. Erstmal: super Blog. Bin schon die ganze Zeit mit mir am Hadern ob ich dir nicht Gastbeiträge von mir andrehen kann ;).

    Zu WoW. Gelegentlich juckt es mich auch wieder. Leider habe ich jedoch die Schwachstelle in allen aktuellen MMORPGs ausgemacht: die Quests. Diese mögen „nur noch eins“-Motor sein, aber hindern das Zusammenspiel mit RL Freunden doch massiv, da jeder ja nichts macht ohne dabei ein Quest zu erledigen.

    Seufz. Langsam sehne ich mich zurück nach Everquest, wo man einfach zusammen hingehen konnte wo man wollte um irgendwelche Mobs zu verprügeln.

  17. Seitdem mich Ultima Online damals in den Ruin getrieben hat, halte ich mich von MMORPGs komplett fern.

  18. Erst einmal: Hab deinen Blog erst gestern entdecken dürfen. Die Schreibe gefällt mir und ich zähle mich mit 30 Jahren auch zur (jüngeren) Zielgruppe des Blogs?

    WoW hab ich auch mal gespielt und auch erst vor ein paar Monaten damit aufgehört. Vielleicht fang ich auch irgendwann wieder damit an. Nach einer gewissen(s) Pause, kommt die Lust auf die Questerei auch wieder.
    Momentan/Jetzt hätt ich gern mal so ein Spiel a la Tabula Rasa, falls das wer von euch kennt. Ein Mix aus Shooter und MMO-RPG.
    Mit Titeln wie Earthrise oder Secret World ist so etwas in der Art auch schon unterwegs und wird dieses Jahr vielleicht noch veröffentlicht.

  19. Öhm, ich hätte da noch ´ne Gilde nebst Bankfach anzubieten – nennt sich „Dirty old men“ – wenn das nicht passt…:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s