Schnellschnell …

Nichts ist schlimmer als festzustellen abhängig zu sein, wenn die vielbeschworene Freiheit sich als Illusion entpuppt und man relativ drastisch auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird. Man kann abhängig von bestimmten Drogen sein. Man kann abhängig von bestimmten Menschen sein. Man kann abhängig von bestimmten Dingen sein.

Ich, ich war/bin offenkundig abhängig vom einwandfreien Funktionieren meines kleinen, schnuckeligen PCs.

Denn Anfang der Woche meldete sich selbiger lautstark zu Wort, wie ein kleiner Säugling, der entweder Hunger, die Windeln voll oder einfach nur Langeweile hat. Zuerst ein leises Greinen, dann ein etwas lauteres Weinen bis hin zum perfekt austarierten Schreien, um zielgenau die Pflegeinstinkte der Eltern selbst mitten in der tiefschlafenden Nacht anzusprechen.

Zwar musste die Hardware nicht gefüttert werden, diverse organische Stoffwechselprodukte nicht entsorgt und Hintern gesäubert werden, dafür meinte das Netzteil aber nicht genügend Aufmerksamkeit zu bekommen und legte sich einen klassischen Lagerschaden für den Ventilator zu. Winselwinsel, heulheul, ratterratter, schrillschrill! Okok, ich habe verstanden. Das klingt nicht gut, gar nicht gut. Die Garantie war natürlich pünktlich VORHER abgelaufen. Natürlich. Nicht, dass ich anderes erwartet hätte.

Was tun? Im Internet recherchieren, um nach einem günstigen Netzteil Ausschau zu halten? Ja, gute Idee, wenn der Rechner keinen Strom bekommt. Nun gut, wozu hat man denn einen Internetanschluss im Job? Also gleich am nächsten Morgen … mit einer Vielzahl drängender Aufgaben und Katastrophen begrüßt zu werden, dass mir erst auf dem Nachhauseweg eingefallen ist, was ich eigentlich nachschauen wollte. Grrrr! Also der nächste Tag, der nächste Versuch, welcher, oh Wunder, im Prinzip genauso verlief.

Also saß ich am Tage Drei ohne funktionsfähigen Rechner angenervt in der Strassenbahn und bin kurzentschlossen in der Stadtmitte ausgestiegen, steuerte zielstrebig den EDV-Dealer meiner Sucht, ähh, Vertrauens an und sagte mit brechender Stimme und letzter Kraft zu einer gelangweilt herumstehenden Fachverkaufskraft (so nahm ich zumindest an): “Geben Sie mir ein neues Netzteil. Ein gutes. Schnell, jetzt, bitte!”

Schlappe 130,- Teuro und kleinere Einbau-Frickeleien später stelle ich nach erfolgreichem Einschalten und dem angenehmen Ausbleiben kreischend-ratterndem Geschrattels fest, dass ich natürlich viel zu viel Geld ausgegeben habe. Ok, man hat mir schon ein recht ordentliches Produkt in die Hände gedrückt, mit sieben (!) Jahren Garantie und gescheiten Kabeln und guter Verarbeitung, da möchte ich mich gar nicht beschweren, aber … der Preis, meine Fresse!

Das kommt eben davon, wenn man irgendwann die Geduld verliert …

19 Kommentare zu „Schnellschnell …

  1. Wärs nicht billiger gewesen nur den Lüfter zu tauschen? Ich mein nur weils ein wenig brummt gleich das ganze Teil wegwerfen, muss doch nicht sein.

  2. Nun, „ein wenig Brummen“ war das nicht 🙂 Lautes, schrilles Kreischen trifft es eher.

    Und natürlich beschied mir die Fachverkaufskraft, dass ein Austausch des Lüfters nicht zu empfehlen sei, weil man lieber neue Geräte verkaufen möchte, anstatt teure Arbeitskraft in die Reparatur zu stecken. Gut, die zweite Hälfte des Satzes wurde so nicht direkt gesagt, aber … egal. Lässt sich jetzt eh nicht rückgängig machen. Man lernt daraus, sich nicht mehr so sehr vom eigenen Drang hetzen zu lassen.

  3. 7 Jahre Garantie sind schon fein. Wenn mal was sein sollte einfach ausbauen, 4-6 Wochen einschicken und fertig 🙂

  4. Auch der Händler wird das Netzteil nicht einfach so mal eben aufschrauben:
    Sobald der kleine Garantieaufkleber über einer der Schrauben zerstört ist, wird die Garantie vom Hersteller abgelehnt, auch wenn du selbst Händler bist und z.B. nur einmal eine Entstaubung im Netzteil vornehmen wolltest :-(.

  5. 130 Euro sind für dieses Netzteil sogar mehr oder minder ok. Eine schnelle SucheInternet ist es für ca. 110-130 Euro bei div. Onlinehändler zu haben. Bei den „Fachvermurksern“ bei mir in der Nähe 140-160 Euro…

    So gesehen wurdest Du nicht wirkich über den Tisch gezogen.

    Natürlich hätte es ein günstigeres Netzteil eines anderen Herstellers (Silvestone oder Chieftec) vermutlich ebenso getan.

    Natürlich hast Du recht, wenn man sich vom eigenen Drang da nicht hetzen lässt, dann zahlt man dafür einen Preis.

    Hauptsache die Kiste läuft wieder und das nächste Mal schaut man über den Laptop eines Freundes, übers Smartphone, über das eigens angeschaffte „Not-Netbook“ oder oder oder nach 😉

  6. Sei froh das es bei dir nur der Lüfter war. Mein letztes Netzteil hat sich mit ziemlich viel Rauch und Gestank verabschiedet 😉

    Ach, soooo teuer ist das nicht. Wenn man bedenkt das es mindestens 7 Jahre läuft, dann kannst du das auch locker beim nächsten Rechner verwenden. Von dem her würde ich sagen du hast damit eine längerfristige Investititon getätigt.

  7. Wow, 130 EUR ist ja nicht schlecht. Dafür bekommt man ja heutzutage fast schon komplette PCs _inkl_ Netzteil. 😀

    @Chillur: Chieftec oder Silverstone stellen genausowenig Netzteile her, wie Corsair. Der SeniorGamer hat jetzt ein Seasonic OEM. Abgesehen davon, daß es für seine Hardwarekonfig ein paar Nummern zu groß ist.

    @anigunner: Es muß nicht 7 Jahre laufen, es ist nur ein Ersatzteil bereits im Preis einkalkuliert. 😉 Und mit dem „Weiterverwenden“ hat sich das schon beim nächsten Update des ATX-Standards erledigt.

    Mich überrascht ja, daß Haz tatsächlich nur einen einzigen PC in Griffweite hat. Das ist irgendwie 90s. 😉 Bei der gamertypischen Aufrüsterei fallen doch ständig Altteile ab, die schon nach kurzer Zeit einen weiteren Rechner ergeben. Der taugt dann vielleicht mehr zum Zocken, aber ins Web kommt man damit noch.

  8. Noch bis letztes Jahr standen hier etwa zusätzliche zweieinhalb Rechner herum, mit nur ein klein wenig Aufwand wären es drei gewesen … bis ich all die Alt-Elektronik entsorgt, verschenkt und weggegeben habe. Und wenn der einzige Rechner im Haushalt am Arsch ist, mei, dann ist er halt so lange kaputt, bis Hardware ausgetauscht oder repariert ist.

  9. Gut, dass ich immer so ca. ein bis zwei Ersatzrechner rumstehen/-liegen habe… ins Internet kommt man mit denen noch *g*

  10. Bei meinem letzten Netzteil wollte ich so richtig sparen. Beim Onlinehändler meines Vertrauens habe ich auch nur 60,- für ein vollig ausreichendes 450W Netzteil von BeQuiet geblecht. Nun fliegt bei jedem einschalten der Netzleiste die Sicherung raus! Ok – Altbau. Da hätte ich dennoch lieber das doppelte bezahlt…

  11. Netter blog. Der weihnachtsmann wünscht den alten Gamersäcker eine schöne Adventszeit. Denkt schön an eure Kinder und Kindeskinder!
    Viele Grüsse

  12. Als Absicherung sollte man immer noch mindestens einen Zweitrechner im Hause haben, selbst wenn es sich dabei nur um ein kleines Netbook handelt 😉

    Ich hatte vor ca. 4 Jahren ebenfalls zu einem Corsair gegriffen, allerdings mit nur 450W und für angenehme 55€. Bisher keinerlei Probleme und vor allem ist es schön leise und hat eine gute Effizienz.

  13. 130€ ? 650W ?
    Wieviele Raid-verbünde betreibst du?
    Die ganzen Festplatten, auf denen du deine gesaugten Spiele diverser Firmen (die mit Abmahnanwälten zusammenarbeiten) lagerst, wollen offensichtlich mit Strom versorgt werden. Betreibst du auch einen USB-Weihnachtsbaum? Ansonsten will mir nicht in den Kopf, wozu 650W nötig sind.. *G*
    Hab just vor ein Paar Tagen mit nem Strommesser den Verbrauch meines PCs gemessen. Unter Vollast 210W. Ok, ist beiweitem kein Topaktueller, nur n x2 4800+ & ne ATI4850 übertaktet & 3 Festplatten. Aber dennoch, ich war erstaunt. Da auch die neuesten Kisten nicht das Doppelte brauchen, müsste n 450W NT sowas von ausreichen.

    Wobei ich ja grundsätzlich für Markennetzteile plädiere! Aber 130€? Leuchtet das wenigstens bunt?
    😛

  14. Aber 130€? Leuchtet das wenigstens bunt?

    Nein. Leider! Aber es ist verdammich leise und hat so ne schlaue Schaltung, die lastabhängig Leistung liefert (wenn das Handbuch nicht gelogen hat). Und ich habe ENDLICH gescheite Stromkabel und solide Stecker im Gehäuse, so dass das Rumbasteln wieder Spass macht.

    Ja, ich finde es dennoch ein wenig arg teuer, aber was soll man machen, wenn man der Fachverkaufskraft sagt, es darf auch gerne teurer sein, wenn es dafür auch taugt und ich das Teil gleich mitnehmen kann 🙂

  15. DAS war der Fehler.. *G* hast du die „$.$“ zeichen in seinen Augen gesehen ? 😉
    Ach, ich bin nur neidisch – viel Spaß mit dem Teil. Leise ist auch das Argument, was mich überzeugt hätte. Wobei ich, wie einer weiter Oben schrieb, einfach den Lüfter getauscht hätte, weil Garantie eh nicht mehr vorhanden war.. was soll also passieren?
    Naja, stells in die eBucht wennde keine Lust zum Basteln hast. Bekommst bestimmt noch einiges für wenns n Markenteil ist.

  16. Ah, die Situation kenn ich nur zu gut 🙂
    Meine Grafikkarte hat vor genau 15 Tagen, 8 Stunden und 14 Minuten und 31 Sekunden (eventuell genannte Daten können zum Zweck der Dramatisierung verfälscht worden sein) den Geist aufgegeben, seitdem bin ich rechnerlos.
    Seltsamerweise will mir auch niemand einen neuen PC verkaufen, zumindest nicht die Teile, die ich mir ausgeguckt habe – aber dafür hat man ja die guten alten Konsolen 😉

  17. Mh, vielleicht einfach die Geräte nacheinander einschalten? Oder die Sicherungen tauschen lassen. Spitzenlasten, wie sie beim Einschalten der Geräte entstehen, mögen alte Elektroinstallationen (wie du siehst) nicht so gern. Das hat mit dem Netzteil nur ganz am Rande was zu tun.
    Und BeQuiet macht keine schlechtes NTs, jedenfalls meiner Meinung/ Erfahrung nach.

  18. Die Steckdosenleiste hab ich natürlich schonmal ausgetauscht was leider nichts gebracht hat. Ich habe immer alle Geräte vorm einschalten des Netzteils aus. Jetzt lasse ich es einfach an… 😉

    Ich hab mich – natürlich nachträglich – etwas informiert und erfahren, dass manche Netzteile beim einschalten mehr Strom aufeinmal ziehen als andere. Für 100,- hätte ich wahrscheinlich auch so eins erwischt aber es wurmt mich dennoch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s